/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Pro-Komitee formiert sich

Kreuzlingen – Dem Aufruf der SP Kreuzlingen zur Unterstützung des Projektes «BGK Romanshornerstrasse – Aufwertung und Sanierung der Romanshornerstrasse» haben sich in der Zwischenzeit auch die Freie Liste Kreuzlingen und Pro Velo Thurgau angeschlossen.

Am 12. Februar stimmt Kreuzlingen über die Neugestaltung der Romanshornerstrasse ab. (Bild: sb)

Das Projekt wird einzig von der SVP und von Teilen der FDP/EVP-Fraktion in Frage gestellt. Vor allem waren die neue Strassenraumgestaltung mit der geänderten Führung des Fahrradwegverkehrs und der Kostenaufwand die Hauptaugenmerke in der Parlamentsberatung. Jedoch waren sich die meisten Parlamentarier darüber einig, dass diese holprige Strasse endlich saniert werden muss und auch auf den neusten Stand der Technik gebracht wird.

Podium am 19. Februar
Um diese beiden Hauptkritikpunkte nochmals zu analysieren und weitere Klärung zu erhalten, haben die Kreuzlinger Parteipräsidenten gemeinsam ein Podiumsgespräch organisiert. Am Donnerstag, 19. Januar, um 20 Uhr wird im Singsaal des Pestalozzi-Schulhauses diese Podiumsrunde stattfinden. Bereits um 19 Uhr wird die Schule Kreuzlingen am selben Ort eine Vorstellung der Schulbehörden Kandidatinnen und Kandidaten machen. Dazu sind alle Interessierten herzlichst eingeladen.

Benedikt Eberle vom kantonalen Tiefbauamt Thurgau wird im ersten Block das Projekt «BGK Romanshornerstrasse» vorstellen und die Neuerungen und Anpassungen erläutern. Bruno Rieser (SVP) und Alexander Salzmann (FDP) werden anschliessend ihre Kernanliegen beziehungsweise ihre Kritikpunkte erläutern. Bau-Stadtrat Ernst Zülle (CVP) wird das Projekt aus Sicht des Stadtrates erklären und auch zu Kritikpunkten und Bedenken Stellung beziehen. Das Podium wird vom Initiant und Gemeinderat Cyrill Huber (SP) geleitet. Der anwesenden Bevölkerung wird am Schluss die Möglichkeit geboten Fragen an die Podiumsteilnehmer zu stellen.

Zum gemütlichen Ausklang dieses Polit-Abends offeriert die Schulgemeinde Kreuzlingen einen kleinen Apero.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.