/// Rubrik: Artikel | Marktinfos | Topaktuell

Reinigung des Körpers ist der Schlüssel

Kreuzlingen – Tipps der Heilpraktikerin und diplomierten Homöopathin Pavla Kengelbacher gab es im Interview mit Diplompädagogin Silke Heit auf dem 4. Teatime-Network am 11. Januar im Wöschhüsli.

Pavla Kengelbacher und Silke Heit im Gespräch. (Bild: A.Tscharner/ fototscharner.ch)

Silke Heit: Anfang Jahr interessieren sich viele dafür, etwas für ihre Gesundheit zu unternehmen. Was empfehlen Sie?

Pavla Kengelbacher: Gerade in dieser Zeit starten Menschen eine Reinigung, es gibt verschiedene Arten und Gründe dafür. Ich empfehle zu den Reinigungskuren die Colon Hydro Therapie (CHT) zu integrieren, da sie den Körper anregt, die Toxine aus dem Körper auszuschütten. Damit werden Darm, Leber und auch Niere extrem beansprucht. Bei einer trägen Darmfunktion kann das zu Kopfscherzen, Hautunreinheiten, Müdigkeit führen.

Warum raten Sie zu der Colon-Hydro-Therapie, kurz CHT genannt?
Man kann die CHT auch aus den genannten Gründen als «manuelle Mühlabfuhr» betrachten. Die Darmbakterienflora wird nach der CHT mit natürlichen Bakterien aufgebaut und so wird der Darm anschliessend ganzheitlich gestärkt.

Welche Reinigungsart der Leber empfehlen Sie?
Die Leberreinigung nach Andreas Moritz begleite ich sehr gern, da sie sehr sanft ist. Sechs Tage mit veganer Ernährung und einen Tag zur Ausleitung ist ein akzeptabler Zeitraum und kann leicht auch im Berufsleben durchgeführt werden. Wir nehmen aus unserer Umwelt viele Toxine auf. Leber und Darm werden damit sehr belastet.

Was war der Auslöser dafür, dass Sie sich auch der Homöopathie zuwendeten?
Homöopathie ist eine sehr tiefwirkende Therapie und ich bin froh, dass ich sie in mein Konzept integrieren konnte. Ich hatte sehr positive Erfahrungen in meiner Familie. Sie wirkt sehr sanft und kann schnelle Erfolge erzeugen. Bei chronischen Beschwerden ist bei jeder Therapie die Geduld gefragt. Die Impulse der Bioresonanz und Homöopathie regen das gesamte System an.

Warum kommen auch Patienten, die eine Zahnbehandlung planen oder hinter sich haben, zu Ihnen?
Es gibt in der letzten Zeit immer mehr biologisch arbeitende Zahnärzte. Jede Zahnbehandlung hat durch die Nervenverbindungen eine Auswirkung auf den ganzen Organismus. Dadurch kann ein Ungleichgewicht entstehen, z.B. mit einer Entgiftungskur kann man den Heilungsprozess in Gang setzten. Durch die Bioresonanz haben wir die Möglichkeit, die sogenannten Zahnherde, die bei Zahnwurzelbehandlungen oder nach den Weisheitszahn-Extraktionen entstehen, zur Ausheilung zu begleiten.

Sie helfen auch Kindern. Bei welchen Schwierigkeiten ist das möglich?
Eltern fragen mich bei akuten Beschwerden an, wie Erkältungen, Ohrenschmerzen, Fieber, Grippe, Allergien; aber auch bei chronischen Beschwerden der Konzentration oder den typischen Zeichen von ADSL, angestaute Aggression und anderes. Die Eltern schenken mir sehr viel Vertrauen und dafür bin ich dankbar.

Ein wichtiger Punkt ist die Frage der Bezahlung von Naturarzt-Leistungen. Haben Sie die EMR-Zulassung?
Ja, die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten, die Zusatzversicherungen beteiligen sich mit einem individuellen Anteil. Die Patienten sollten dies vorab klären.

Am 5. Teatime Freitag, den 10. Februar, ab 18.30 Uhr geht es um die Rolle der Frau im Jahr 2027. Dafür können noch Anmeldungen eintreffen: silkeheit@sunrise.ch, www.deutschkurse-am-see.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.