/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell | Vereine

Wie weiter mit der Ukraine?

Kreuzlingen – Am Mittwoch, 18. Januar, referiert Prof. Dr. phil. Ulrich Schmid von der Universität St. Gallen auf Einladung der VHS Kreuzlingen über die Zukundt der Ukraine. Der Anlass im Torggel Rosenegg beginnt um 19.30 Uhr.

Professor Ulrich Schmid. (Bild: archiv)

Die Ukraine hat mit zahlreichen Herausforderungen zu kämpfen: Aussenpolitisch muss sie sich gegen den Aggressor zur Wehr setzen und Auflagen der westlichen Geldgeber erfüllen, innenpolitisch hat sie mit einem instabilen Regierungssystem, wirtschaftlicher Korruption und einer schwierigen Verfassungsreform zu kämpfen. Dabei ist die Lage nicht hoffnungslos. Die Durchführung der UEFA European Championships gemeinsam mit Polen im Jahr 2012 hat dem Land einen Modernisierungsschub verliehen.

Der Referent Ulrich Schmid ist ein exzellenter Kenner der Materie und wird mit diesem Abend viel zum Verständnis der Entwicklung in und um die Ukraine beitragen. Seit 2007 ist er Professor an der Universität St. Gallen für Kultur und Gesellschaft Russlands. Seine Forschungsschwerpunkte sind der Nationalismus in Osteuropa und die Wechselwirkung zwischen Medien, Politik und Gesellschaft. www.vhs-kreuzlingen.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.