/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Finalrunden-Auftakt gegen kampfstarken Widersacher

Handball – Die Männer des HSC Kreuzlingen starten am Samstag, 18 Uhr, mit dem Heimspiel gegen Appenzell in die 1.-Liga-Finalrunde.

Mit dem Gruppensieg in der Hauptrunde hat die junge Mannschaft von Cheftrainer Andy Dittert den ersten Teil ihrer Mission erfüllt. Trotz vielen Höhen, aber auch einigen Tiefen, setzte sie sich nach 14 Runden mit zehn Siegen, einem Unentschieden und nur drei Niederlagen mit drei Punkten Vorsprung an die Ranglistenspitze. Begleitet wird der HSCK in die Finalrunde vom SV Fides St. Gallen, den Seen Tigers Winterthur und der SG TV Appenzell. Dagegen wurden der ambitioniert in die Saison gestartete SC Frauenfeld oder die Pfader Neuhausen in die Abstiegsrunde verbannt.

(Bild: Archiv)

Trainer Dittert wird auch die Finalrunde wieder Schritt um Schritt angehen und nicht zu weit nach vorne blicken. Seine Zielsetzung bleibt die gleiche wie vor Saisonbeginn: «Wir wollen so lange wie möglich bei der Vergabe der Aufstiegstickets zur Nationalliga B mitreden!» Damit dies gelingt, wird sich sein Team gegenüber der Hauptrunde allerdings noch einmal steigern müssen. Die Gegner werden stärker. Aus der Gruppe 2 wurde Handball Wohlen, der TV Muri, der TV Uster und GC Amicitia Zürich zugeteilt. Insbesondere Wohlen, das zwölf seiner 14 Hauptrundenspiele gewann, gilt als heisser Anwärter auf einen der beiden Spitzenplätze, welche am Ende zur Teilnahme an den NLB-Playoffs berechtigen. Während Muri eine Unbekannte darstellt, kennt man Uster aus vielen hart umkämpften Spielen aus den vergangenen Saisons. GC Amicitia Zürich ist eine weitere Unbekannte. Die Stadtzürcher konnten sich gerade noch so für die Finalrunde qualifizieren.

Wichtig für den HSC Kreuzlingen wird erst einmal ein erfolgreicher Einstieg in die Finalrunde sein. Das gäbe weiteres Selbstvertrauen. Mit der SG TV Appenzell gastiert diesen Samstag ein gewohnt schwierig zu spielender Gegner in der Egelseehalle. Das Team von Trainer Enver Koso gilt als äusserst kampfstark und kann bei guter Tagesform jeden Widersacher in Bedrängnis bringen. Dies mussten auch die Kreuzlinger erfahren, welche nach einem mühelosen 32:22-Heimsieg auswärts in Appenzell nur haarscharf an einer Niederlage vorbeischlitterten. Petar Roganovic glich damals mit einem direkt verwandelten Freiwurf in der allerletzten Sekunde zum 21:21 aus. Vor allem die beiden Appenzeller Topscorer Lukas Gamrat und Dano Waldburger spielten mit sieben bzw. acht Treffern gross auf. Ihre Performance entscheiden oft über Sieg oder Niederlage.

Üblicherweise sind die Appenzeller in der heimischen Wührehalle stärker einzustufen als auswärts. Allerdings wird Trainerfuchs Enver Koso und seine Spieler sicher alles versuchen, um beim Auftakt in die Finalrunde besser auszusehen als noch in der Hauptrunde, als man am 8. Oktober beim 22:32 in der Egelseehalle chancenlos blieb.

Der Finalrunden-Spielplan des HSC Kreuzlingen:
Sa, 21. Januar, 18 Uhr: HSC Kreuzlingen – SG TV Appenzell
So, 29. Januar, 14 Uhr: GC Amicitia Zürich – HSC Kreuzlingen
Sa, 11. Februar, 18 Uhr: HSC Kreuzlingen – SV Fides St. Gallen
Do, 16. Februar, 20.30 Uhr: TV Uster – HSC Kreuzlingen
Sa, 25. Februar, 17 Uhr: Seen Tigers Winterthur – HSC Kreuzlingen
Sa, 04. März: 18 Uhr: HSC Kreuzlingen – TV Muri
Sa, 11. März, 17.45 Uhr: Handball Wohlen – HSC Kreuzlingen
So, 19. März, 20.45 Uhr: SG TV Appenzell – HSC Kreuzlingen
Sa, 25. März, 16 Uhr: HSC Kreuzlingen – GC Amcitia Zürich
Sa, 01. April, 19.15 Uhr: SV Fides St. Gallen – HSC Kreuzlingen
Sa, 08. April, 18 Uhr: HSC Kreuzlingen – TV Uster
Do, 13. April, 20 Uhr: HSC Kreuzlingen – Seen Tigers Winterthur
So, 23. April, 16 Uhr: TV Muri – HSC Kreuzlingen
Sa, 29. April, 19.30 Uhr: HSC Kreuzlingen – Handball Wohlen

Der Modus:
Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Playoffs gegen die beiden besten Teams der Finalrunde-Gruppe 2. Die beiden Sieger der nach Europacup-Formal ausgetragenen Playoff-Halbfinals (Erster Gr. 1 vs. Zweiter Gr. 2 und Erster Gr. 2 vs. Zweiter Gr. 1) steigen in die Nationalliga B auf.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.