/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Jubiläums-Saujassen mit 130 Teilnehmenden

Langrickenbach – Es ist doch unterhaltsam an einem frostigen Winterabend mit Gleichgesinnten zusammenzusitzen und einen gemütlichen Jass zu klopfen. So war es einmal mehr am 40. Saujassen des Männerchors Langrickenbach am vergangenen Freitagabend in der Mehrzweckhalle Loowisen. Dabei konnten treue Jasserinnen und Jasser aus dem ganzen Kanton Thurgau und Umgebung, ja sogar aus den Kantonen Aargau und Solothurn begrüsst werden.

Beim Jassen. (Bild: zvg)

Es ist auch eine Tradition, dass an diesem Saujassen der Handjass zu dritt mit französischen oder deutschen Karten gespielt wird. Der Einsatz beträgt schon seit 18 Jahren 25 Franken. In diesem Jasseinsatz ist jeweils ein vorzügliches Nachtessen inbegriffen. Ein Drittel aller Jasserinnen und Jasser erhielten einen Fleischpreis und die übrigen noch einen Znüni. So liessen sich die Organisatoren mit Mitbegründer und Jassleiter Ernst Schönholzer zu diesem Jubiläum noch etwas Spezielles einfallen. Der 40.. 80. und 120.  der Rangliste erhielt neben dem Fleischpreis noch einen Gutschein oder ein Jass-Set.

Nach vier Passen mit je zwölf Spielen zeigt die Rangliste folgendes Bild: Jasskönig 2017 wurde Jakob Räth, Romanshorn mit 2334 Punkten; 2. Urs Stacher, Langrickenbach, 2277 Punkte; 3. Elmar Eberle, Güttingen, 2242 Punkte; 4. Peter Schilling, Romanshorn, 2231 Punkte; 5. Thomas Renold, Neuwilen, 2229 Punkte; 6. Brigitte Schenk, Heimenhofen, 2211 Punkte; 7. Guido Germann, Amriswil, 2186 Punkte; 8. Heidi Schönholzer, Langrickenbach, 2133 Punkte; 9. Rita Schönholzer, Istighofen, 2127 Punkte; Fredi Mettler, Kreuzlingen und Heinrich Ernst, Ermatingen, je 2126 Punkte.

Einmal mehr haben die Helferinnen und Helfer des Männerchors Langrickenbach mit der guten Organisation viel zum guten Gelingen beigetragen und dafür sei ihnen ein grosses Dankeschön ausgesprochen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.