/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

VCS will breite Trottoirs und Temporeduktion

Weinfelden – Die Thurgauer Sektion des VCS empfiehlt die Annahme des Betriebs- und Gestaltungskonzeptes Romanshornerstrasse, worüber am 12. Februar in Kreuzlingen abgestimmt wird.

Verkehr auf der Romanshornerstrasse. (Bild: tm)

Insbesondere die breiteren Trottoirs sind für den VCS ein wichtigstes Element der Pläne zur Umgestaltung. Damit sollen die Schulkinder einen komfortablen, sicheren und attraktiven Schulweg erhalten. Betroffen sind rund 60 Kinder, die jeden Tag entlang der Strasse zu Fuss unterwegs sind.

Zudem begrüsst der VCS die Temporeduktion im Ortskern von Kurzrickenbach. Die niedrigere Geschwindigkeit erhöht die Verkehrssicherheit, sorgt für einen besseren Verkehrsfluss und wertet die Aufenthalts- und Lebensqualität der Anwohner auf. Ebenso von Vorteil sei die Aufhebung der Busnischen, so dass der öffentliche Verkehr den Fahrplan besser einhalten kann und als Alternative zum Auto gestärkt wird.

Der VCS hofft, dass die geplanten Massnahmen den Autoverkehr etwas reduzieren und ihren Teil dazu beitragen, die täglichen Staus zu vermindern.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.