/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Jugendkultur zwischen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus

Konstanz – Wieso wenden sich junge Menschen von der Gesellschaft ab und schliessen sich extremistischen und gewaltbereiten salafistischen Ideologien an? Lässt sich eine Radikalisierung überhaupt verhindern?

Serpil Dursun (l.) und Corina Flaig berichten an der Volkshochschule. (Bild: zvg)

Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine Veranstaltung von Gesamtelternbeirat Konstanz und vhs Landkreis Konstanz am Dienstag, 31. Januar, um 19.30 Uhr in der vhs Konstanz, Katzgasse 7, mit Corina Flaig und Serpil Dursun, KoordinatorInnen bei Ufuq. Ufuq.de ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, bundesweit als Ansprechpartner für Pädagogen, Lehrkräfte und Mitarbeiter von Behörden und in der politischen Bildung aktiv zu den Themen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus.

Mit dem Wort «Islam» verbinden viele Mitbürger Begriffe wie Terrorismus, Scharia oder Kopftuch. Damit wird man aber den fünf Millionen Musliminnen und Muslimen, die inzwischen wohl in Deutschland leben, nicht gerecht. Im Vortrag wird die Vielfalt und Unterschiedlichkeit des religiösen Alltags von Muslimen in Deutschland vorgestellt. Welche Bedeutung hat die Religiosität für junge Muslime? Warum haben viele Nichtmuslime Probleme damit? Welche Rolle spielen Protest, Provokation oder islamistische Propaganda im Verhalten von Jugendlichen? Was macht die Attraktivität des Salafismus auf junge Menschen aus allen Schichten aus? Wie können Eltern und Lehrer damit umgehen?

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.