/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Romanshornerstrasse Nein!

Leserbrief – Das Projekt für die Sanierung und Aufwertung ist eine klare Täuschung der Stimmbürger. (Emil Merki, Kreuzlingen)

(Bild: Petra Bork/pixelio.de)

Statt Aufwertung wird in der Stadt eine massive Verschlechterung der Verkehrssituation verursacht, mit noch mehr Stau und Umwegen. Dies für alle Verkehrsteilnehmer, ein Übel. Nur mit einem klaren Nein kann man diesen Unfug verhindern. Dazu müssen die Autofahrer geschlossen an die Urne gehen und Nein stimmen. Auch die Velofahrer sind betroffen, im zu erwarteten Verkehrsgewühl. Auch sie fordere ich auf, ein Nein in die Urne zu legen. Die Hauptpriorität zur Lösung des Kreuzlinger Verkehrschaos ist die rasche Erstellung der Umfahrungsstrasse Süd vom Osten zum Kreisel der Autobahnzufahrt Süd. Auch die Velofahrer kommen nur mit einem Nein zur Romanshornerstrasse zum notwendigen separaten Veloweg Tägerwilen, Bernrain, Geissberg, Horain, Bottighofen. Nur mit der Umfahrung kann der unnötige Transitverkehr vom Zentrum ferngehaten werden. Auch die am Stadtrand Wohnenden könnten von der Umfahrung profitieren.   Nutzen wir das Geld sinnvoller für die Umfahrungen. Also: Autofahrer und Velofahrer geht an die Urne mit einem NEIN.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.