/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

«Leben und Wohnen im Alter» endet Mitte Februar

Kreuzlingen – Noch bis Mitte Februar haben die Kreuzlinger Einwohnerinnen und Einwohner Gelegenheit, zum Thema Leben und Wohnen im Alter Stellung zu beziehen. Die Umfrage erfolgt anonym und wird im Auftrag der Stadt von der terzStiftung (Schweiz) durchgeführt.

Senioren

(Symbolbild: archiv)

Mitte Januar verschickte die Stadt Kreuzlingen über 8000 Fragebögen an Personen ab dem 50. Altersjahr. Die Befragung führt die auf Altersthemen spezialisierte gemeinnützige terzStiftung (Schweiz) im Auftrag des Stadtrates durch. Sie hat zum Ziel, die aktuelle Situation und die Bedürfnisse der Menschen zu ermitteln. Die Antworten können noch bis Mitte Februar direkt an die terzStiftung retourniert werden. Im Frühsommer 2017 werden die Auswertungsergebnisse und mögliche Konsequenzen daraus öffentlich präsentiert.

Mit dem Alter verändern sich die Sicht und die Bedürfnisse auf verschiedene Lebensbereiche wie Wohnen, Mobilität und Dienstleistungen. Obwohl in Kreuzlingen bereits zahlreiche Angebote für Personen im reifen Alter bestehen, sollen die aktuelle Situation und die Bedürfnisse der Menschen ermittelt werden. Der Stadtrat dankt allen, die bereits einen ausgefüllten Fragebogen eingereicht haben bzw. noch einreichen werden und damit einen wertvollen Beitrag leisten. Nur so kann es gelingen bestehende Lücken aufzudecken.
Informationen über die terzStiftung sind im Internet zu finden: www.terzstiftung.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.