/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Ausgleich im Play-Off

Eishockey – Vor einer mit 350 Zuschauer gefüllten Kulisse legten die Kreuzlinger im zweiten Playoffspiel gegen Luzern einen tempoerfüllten Start hin. In der 5. Minute wurde der Einsatz schon mit einem Tor durch Seiler belohnt. Die Luzerner spielten danach einige Minuten in Unterzahl, aber die Gäste konnten die Chancen nicht nutzen und das erste Drittel ging mit der Führung der Kreuzlinger zu Ende.

(Bild: zvg)

Im Mitteldrittel spielten die Luzerner vermehrt härter und konsequenter. In der 22. Spielminute konnten die Gastgeber mit viel Glück und via Schlittschuh von einem Kreuzlinger die Partie ausgleichen. Die Seemänner liessen sich nicht beeindrucken und kämpften weiter. Das zeigte gleich die 4. Sturmlinie der Kreuzlinger, denn in der 28. Minute stand Inauen vor dem Tor und lenkte einen Schuss von Merz zur erneuten Führung ins Tor. Die Luzerner glichen zwei Minuten später durch Burkart mit einem Schuss von der Grundlinie via Torhütermaske aus. In derselben Minute tankte sich Reinmann durch die Verteidigung und sorgte für das 2:3 für die Gäste. In der 35. Minute konnten die Einheimischen durch Steiner wieder ausgleichen und mit einem Spielstand von 3:3 endete das hart umkämpfte Mitteldrittel.

Für das letzte Drittel wechselte Coach Rüegg den Torhüter und Ströbel stand in der Torumrandung. Beide Teams erarbeiteten sich gute Chancen konnten aber in den ersten 14 Spielminuten nicht davon profitieren. In der 54. Minute gewann Widmer durch hartes Forechecking die Scheibe und Forster G. stellte den 1-Tore Vorsprung wieder her. Gleich zwei Minuten später spielten die Kreuzlinger Powerplay und Hangartner lenkte einen Schuss von Brunella für den Torhüter unhaltbar ab. In der 60. Minute zahlte sich das Forechecking erneut aus und Forster G. wurde hoch in der Zone bedient und schoss das 3:6.

Das nächste 2. Liga Play-Off Spiel findet am Samstag, 18.02.17 um 19.30 Uhr in der Bodensee Arena statt. Kommt vorbei und unterstützt den EHCKK. Zeigen wir den Luzernern, dass der Thurgau eine Hockeyregion ist und füllen wir die Bodensee Arena. Das Grillwagen-Team bedient euch mit leckerem Speis und Trank. Die Lutz-Kurve ist geöffnet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.