/// Rubrik: Artikel | Marktinfos | Topaktuell

180 Tage als CEO bei Rausch

Kreuzlingen – Nach vier Jahren als Leiter Marketing und Kommunikation und Mitglied der Geschäftsleitung, übernahm Lucas Baumann als CEO die Gesamtverantwortung für die Rausch AG Kreuzlingen. Nach einem halben Jahr zieht er eine Zwischenbilanz und verrät, wie er das Familienunternehmen mit über 126-jähriger Tradition und echten Schweizer Werten in die Zukunft führen möchte.

Lucas Baumann ist CEO bei der Rausch AG. (Bild: zvg)

Herr Baumann, womit haben Sie sich als neuer CEO die ersten 180 Tage am meisten beschäftigt?
Das erste Halbjahr war für die Führung und weitere Entwicklung des Unternehmens tragend. Gemeinsam mit den Geschäftsleitungsmitgliedern haben wir die Strategieausrichtung für die nächsten Jahre erarbeitet und festgelegt. Wir arbeiten an der Markenstrategie, Sortimentsgestaltung, Produktinnovationen sowie an der Expansion im Ausland. Mein Vater, Marco Baumann, steht mir dabei mit seinem unermesslichen Erfahrungsschatz zur Seite. Unser traditionsreiches Familienunternehmen steht weiterhin für Kräuter-Kompetenz, Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit. Meine Liebe zu neuen Marketingstrategien und digitaler Kompetenz findet in der strategischen Ausrichtung einen sicheren Platz. Verschiedene externe Experten begleiten uns derzeit intensiv in diversen Projekten, um noch näher an den Kunden zu sein.

Bei der Stabsübergabe war eines Ihrer Ziele, mit neuen Strategien das Unternehmen zu sichern und auszubauen. Haben Sie dazu bereits Massnahmen definiert oder umgesetzt?
Wir sind auf sehr gutem Weg! 2017 wird ein Jahr des Aufbruchs für Rausch. Lean Produktion wird eingeführt, um unsere Prozesse zu optimieren. Dies soll der Startschuss für eine positive Markenentwicklung der nächsten Jahre werden. Neue Ziele, wie die Zielgruppenverjüngung und die Emotionalisierung der Marke, werden im Vordergrund stehen und unsere neuen Kommunikations-Kampagnen auch in den digitalen und neuen Medien prägen.

Per 1. Januar ist die neue Verordnung «Swissness» in Kraft getreten. Welche Auswirkungen hat diese Veränderung auf den Kosmetikmarkt allgemein und Firma Rausch AG Kreuzlingen speziell?
Auf dem Kosmetikmarkt wird das verschärfte Gesetz zur klaren Differenzierung zwischen echter Swissness und sogenannten Trittbrettfahrern führen. Wir begrüssen dieses neue Gesetz. Unsere Wertschöpfungskette, wie Forschung, Entwicklung, Fabrikation, Marketing und Vertrieb war und bleibt in der Schweiz. Aus diesem Grund erfüllen wir die Bedingungen der neuen Verordnung vollends ohne zusätzliche Massnahmen ergreifen zu müssen. Das heisst, unsere Produkte werden weiterhin das Schweizer Kreuz tragen.

Wie wichtig ist das Thema Ihrer Meinung nach für Ihre Kunden?
Für den Konsumenten ist diese Verordnung sehr wichtig und gibt ihm Sicherheit der Herkunft, denn jetzt gilt: «Wo Schweiz draufsteht ist auch Schweiz drin». Aus Marktstudien geht hervor, dass Konsumenten auch im Ausland bereit sind, einen höheren Preis für nachhaltige Schweizer Produkte zu akzeptieren. Mit dieser Verordnung wird ein Missbrauch verhindert und der Konsument kann beim Kauf klar unterscheiden. Die neue Verordnung stärkt somit den heimischen Markt und sichert Arbeitsplätze.

Ihre Vision für die Rausch AG?
Wir sind der Kräuter Haar- und Körperpflegespezialist aus der Schweiz!
Nicht nur durch Tradition und Kräuterkompetenz, sondern auch durch Innovationen werden wir unsere Markenbekanntheit ausbauen und weltweit Vertrauen schaffen. Mit unserem neuen Markenauftritt ab April 2017 wollen wir die Marke verjüngen und somit neben den bestehenden Kunden auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen.

Ihre neue Herausforderung ist mit viel Arbeit verbunden. Wie bringen Sie Ihr Arbeits- und Privatleben in Einklang?
Als Unternehmer ist es schwierig aber ausserordentlich wichtig die Life-Work-Balance zu steigern. Den Erholungsraum finde ich in meiner Familie, in den Bergen und in der Natur. Ebenfalls schaffe ich mir Freiraum für meine Hobbies.

 Interview: Jolanda Zeltner

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.