/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Graue Wölfe auf der Lenzerheide

Kreuzlingen – Sie habe die rassig fahrende Männergruppe schon gesehen, berichtet die junge Dame neben mir am Skiliftbügel. Ob dieser Rudel auch von jemandem geleitet würde? Sicher ja, erklärte ich, der Rudel sei ein Teil der Männerriege aus Kreuzlingen und würde vom Oberturner zusammengehalten. (Text: Gerhart Lehmann)

15 graue Wölfe auf der weissen Piste: (Bild: zvg)

Ahaa – meinte sie – dann ist er der Rudelführer von den Grauen-Wölfen. Genau, schöner hätte sie es nicht sagen können.

Die drei Tage auf der Lenzerheide waren für die 15 Männerriegler ein sportlicher Genuss bei schönsten Wetter und mit überaus viel Spass. Der Abstecher hinüber nach Arosa war ein gesteigertes Erlebnis mit der Urdenbahn, die die beiden Talschaften verbindet. Oberturner Jörg Arber schaffte es tatsächlich, den Rudel immer beisammen zuhalten, sogar die ungestümen Pistensäue. Immerhin bietet das Gelände insgesamt 225km präparierte Pisten, die zum Davonsausen locken. Nach den ausgiebigen Tagesausfahrten kam der Rudel schliesslich doch gehörig auf dem Schnauz jeweils wieder bei der Logie in der Skihütte Damiez an. Zum Aprèsski in der Chilihütta stand zur Wiederbelebung der müden Geister eine raffiniert konstruierte Schnupfmaschine parat, die mit ballistischer Wurftechnik den Schnupf in die Nase schleudert und danach mit dem Borstenpinsel den Gesichtserker wieder feinsäuberlich fegt. An gemütlicher Tafel genossen die Mannen den zweiten Abend bei Raclette und Fondue und die Unermüdlichen versanken danach in der hauseigenen Schirmbar – weiss Gott wie lange. Es waren einfach tolle Tage.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.