/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Vandalen trieben ihr Unwesen

Kreuzlingen – Nachdem am Freitagabend die Kunstinstallation samt Narrengag im Dreispitzpark in Brand gesteckt wurde, kam es am Wochenende zu weiteren Sachbeschädigungen im Zentrum von Kreuzlingen. Auf die Nacht zum Sonntag haben Unbekannte die Baustelle von «Das Trösch» verschandelt und einen Selecta-Automaten geplündert. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Die Täterschaft tat sich am Selecta-Automaten gütlich (Bild: Kapo TG).

Gleich zweimal zündete jemand die Puppen, welche die Emmishofer-Narren in Hinblick auf die Premiere ihrer Narren-Night-Show im Dreispitzpark aufgestellt hatten, an. Doch damit nicht genug, im Laufe des Wochenendes kam es zu weiteren Sachbeschädigungen.

Eine unbekannte Täterschaft betrat in der Zeit von Samstag- bis Sonntagnachmittag die Baustelle «Das Trösch» an der Hauptstrasse und verschmutzte in einigen Räumen des Gebäudes Farbe und leerte mehrere Farbkübel aus. Zudem wurde ein Kellerraum mit Bauschaum verunreinigt und frischer Betonboden betreten. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 10 000 Franken.

In der Nacht auf Sonntag wurde auch der Selecta-Automaten beim Hafenbahnhof mutwillig beschädigt und daraus diverse Artikel entwendet. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren vor Ort und wertet diese nun aus. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken.

Es sei noch zu früh um festzustellen, ob es sich in den drei Fällen um die gleiche Täterschaft handle, erklärt die Kantonspolizei Thurgau. «Natürlich werden die Resultate der Ermittlungen ineinander einbezogen und die Spuren miteinander verglichen», sagte Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau.

Zeugenaufruf
Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen unter 071 221 40 00 zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.