/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

«Mensch, such Gott!»

Kreuzlingen – Am Freitag, 10. März, 20 Uhr, referiert der evangelische Pfarrer Gunnar Brendler aus Kreuzlingen im Rahmen der Ring 2000-Veranstaltungsreihe im Ulrichshaus, Gaissbergstrasse 1 in Kreuzlingen über «Mensch, such Gott! Erwägungen zur Lebensaufgabe der Gottsuche nach Jesaja 55».

«Jeder muss für sich selbst fragen, ob er an Gott glaub», sagt Pfarrer Gunnar Brendler. (Bild: zvg)

Gott schuf uns mit einem Raum in unseren Seelen, der für die Begegnung mit ihm bestimmt ist. Wird dieser Raum nicht für die Suche nach Gott als eine Art Lebensaufgabe genutzt, so entsteht ein Vakuum und man wird anfällig für ganz andere Kräfte und Mächte. Denn: «An irgendetwas glaubt der Mensch immer», meint Brendler und ist überzeugt, dass uns Gott in unseren existentiellen Fragen an das Leben begleiten und er uns Orientierung geben will. Am Beispiel eines Wortes des Propheten Jesaja soll dieses Grundprinzip Gottes herausgearbeitet werden.

Sein Vortrag geht von einem grossen Missverständnis der postmodernen Welt aus, dass Gott allein ein Gegenstand der intellektuellen Auseinandersetzung der Dogmatik sei. So mag man gewisse religiöse Dinge im Religionsunterricht zu lernen haben, wobei sich irgendwann dann die ebenso intellektuelle Frage stellt: ‘Ja, kann ich eigentlich an Gott glauben, oder nicht?’ Dabei ist Gott kein Gegenstand, der mit dem Verstand fassbar wäre. Gott ist immer grösser. Gott kann nur erfahren werden. Gott redet zu uns, ständig. Gott will Kontakt mit seinen Geschöpfen. Es ist nur die Frage, ob wir uns dieser Realität öffnen können und zu Hörenden und Empfangenden werden.

Der Vortrag ist öffentlich bei freiem Eintritt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.