/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Daheim gegen Verfolger Chur

Fussball – Morgen spielt der FCK gegen Verfolger Chur zuhause im Hafenareal. Mit der Fanaktion kommen Gruppen ab vier Personen umsonst ins Stadion.

Die erste Mannschaft in der Rückrunde 2017. (Bild: www.fck-1905.ch)

Dem Konstanzer Kürsat Ortancioglu ist der Trainer-Einstand beim FC Kreuzlingen eindrücklich geglückt. Gegen die als übermächtig geltenden und in der Winterpause nochmals verstärkten FC Kosova und FC Freienbach spielte der FC Kreuzlingen einen begeisternden Fussball.

Während Kosova 3:2 niedergerungen wurde, führten die Grenzstädter beim überlegenen Tabellenleader FC Freienbach bis weit in die Nachspielzeit mit 2:0. Wie schon so oft gegen Freienbach, endete das Spiel dann aber dramatisch. In der 94. und 97. Minute mussten die Kreuzlinger noch zwei Treffer hinnehmen. Bitter im ersten Moment, doch mit etwas Abstand kann dieser Punkt trotzdem als Erfolg verbucht werden. Die wenigsten hätten dem FC Kreuzlingen gegen Kosova und Freienbach vier Punkte zugetraut. Jetzt liegt das Ortancioglu-Team auf dem fünften Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf das zweitplatzierte Kosova.

Mit Chur 97 gastiert ein zwar altbekannter Verein im Hafenareal, doch dessen Spielerkader ist am Bodensee relativ unbekannt. Die Bündner liegen drei Punkten hinter den Grenzstädtern und konnten in der Rückrunde noch kein Tor erzielen (0:2 Uster, 0:3 Kosova).

Nach dem Spiel geht im Club-Beizli der von Walter Studer moderierte Trainertalk über die Bühne. Damit nicht genug, anschliessend um 19.30 Uhr trifft die 2. Mannschaft des FC Kreuzlingen im 4.-Liga-Spitzenspiel auf die 2. Mannschaft des FC Frauenfeld. Beide Teams sind ambitioniert und möchten unbedingt in die 3. Liga aufsteigen, könnte hier schon eine Vorentscheidung fallen?

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.