/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Kreuzlingen weiter auf Erfolgskurs

Fussball – Im Meisterschaftsspiel besiegt der FC Kreuzlingen den FC Chur mit 3:0. Die Thurgauer zeigten eine solide Leistung und können sich auch in dieser Partie wieder auf ihre Torgaranten verlassen.

Trotz der intensiven Woche mit dem Cupspiel am Mittwoch und der Meisterschaftspartie am Samstag, zeigten die Kreuzlinger keine Spur von Müdigkeit. Im Gegenteil, die Grün-Weissen legten gleich rasant los und kamen schon nach wenigen Minuten zu zwei guten Tormöglichkeiten.

Der FC Kreuzlingen besiegt Chur im Hafenareal. (FOTO GACCIOLI KREUZLINGEN)

Die Churer störten früh und erschwerten dem Gastgeber einen gepflegten Spielaufbau. So konzentrierten sich die Thurgauer auch schnelle Konterversuche, was sich nach einer halben Stunde auszahlte. Mit einem tollen Treffer, welcher via Pfosten doch noch den Weg über die Torlinie fand, brachte Andi Qerfozi die Gastgeber in Führung. Kurz vor der Pause tat es ihm Kopfball-König Marco Soares gleich und erzielte, mal wieder, per Kopf den zweiten Treffer der Partie.

Nach dem Tee schlief die Partie etwas ein. Die Churer bekundeten grosse Mühe die Thurgauer Abwehr zu durchbrechen. Schafften sie es trotzdem mal, scheiterten die Gäste an ihrer Abschussschwäche. Aber auch auf Kreuzlinger Seite wurden einige Grosschancen leichtfertig vergeben. So schoss auch Goalgarant Andi Qerfozi aus einem Meter Entfernung neben den gegnerischen Kasten. Bei einer 2:0-Führung durchaus mal erlaubt, dass dies aber nicht immer gut ausgehen kann, haben schon andere Spiele gezeigt. Trotzdem legten die Hafenstädter auch in dieser Partie wieder eine solide Leistung auf den Rasen, welche in der 64. Minute durch den Treffer von Fabian Wilhelmsen belohnt wurde. Die Gäste kämpften trotzdem verbissen weiter, doch die Grün-Weissen liessen sich nicht beirren und spielten konzentriert und ruhig.

Der Sieg der Kreuzlinger war zu keiner Zeit gefährdet.  Die Thurgauer versuchten den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten. Für die Zuschauer nicht sehr interessant, dafür effektiv. Und springt am Schluss ein Sieg heraus, nimmt man auch gerne mal eine nicht so spektakuläre Partie in Kauf.

Fan-Aktion zeigt Wirkung
Bei den Zuschauerzahlen können auf jeden Fall schon erste Erfolge verbucht werden. Auch diesen Samstag fanden wieder über 200 Fussballfreunde den Weg in die FCK-Arena. Da scheint die Aktion des FC Kreuzlingens, bei welcher Gruppen ab vier Personen kostenlosen Zutritt erhalten, zu fruchten. Aber es macht auch generell wieder mehr Spass, dieser Kreuzlinger-Truppe zuzuschauen und was gibt es Schöneres als die eigene Mannschaft siegen zu sehen.

Kommenden Samstag geht’s für die Hafenstädter auswärts gegen das Kellerkind St. Margrethen. Da sollten doch eigentlich auch wieder drei Punkte drin liegen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.