/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Erste Schweizermeisterin der Vereinsgeschichte

Schwimmen – 1952 konnte der erste Schweizermeister vom SCK gefeiert werden, Max Wirz gewann damals in Bellinzona das 100m Freistilrennen. 65 Jahre später können wir auch die erste Schweizermeisterin der Vereinsgeschichte, Lara Grüter, feiern. Lange hat es gedauert, aber umso schöner ist der aktuelle Erfolg.

Männliche Schweizermeister gab es schon mehrere:  Die SCK-Männer konnten schon mehrere Elite-Schweizermeistertitel auf der Langbahn erzielen, dies vor allem in den 60er, 70er und 80er Jahren, so zum Beispiel Hans Sprunger, Erich Thomann, Hans Senn oder auch Hansueli Dürst, der sich 1960 auch für die Olympischen Spiele in Rom qualifizierte. Im neuen Jahrhundert hat bisher Aleksi Schmid für die einzigen Meistertitel auf der Langbahn gesorgt.

Die Schwimmerin hat sich auf die Rückendisziplinen spezialisiert. (Bild: zvg)

Exploit am ersten Wettkampftag
Nun ist Lara Grüter der grosse Coup gelungen. Am 23. März kurz nach 17 Uhr war es soweit, mit der ausgezeichneten Zeit von 1.03.47 wurde sie klar Erste über 100m Rücken und somit Schweizermeisterin. Bereits im letzten Jahr konnte Lara an der Sommer-SM mit mehreren Titeln auf sich aufmerksam machen, aber dies ist definitiv der Höhepunkt in Ihrer Karierre bis anhin.

Mit dieser Leistung hat sich Lara auf Platz 4 in der Alltime-Bestenliste in der Schweiz verbessert.
An der Schweizermeisterschaft in Genf hat sie ausserdem auch den 4. Platz über 50m Rücken erzielt und sich für mehrere Finals qualifiziert.

Lara besucht die PMS in Kreuzlingen und trainiert pro Woche regelmässig bis zu neun Mal im Wasser und zwei bis drei Mal an Land. Bereits früh hat sie sich auf die Rückendistanzen konzentriert, bestimmt kennt sie unterdessen jedes Detail vom Dach im Egelsee. Sie ist aber durchaus auch auf den Freistil und Delphinstrecken zuhause, dies vor allem über 50m und 100m.

Mit Chiara Strickner hat Lara eine grosse Konkurrentin aus den eigenen Reihen. Mit diesen beiden starken Schwimmerinnen ist die Chance gross, dass der SCK dieses Mal deutlich kürzer auf den nächsten Titel warten muss.

Share Button

One thought on “Erste Schweizermeisterin der Vereinsgeschichte

  1. Bruno Neidhart

    Wenn ich mich recht erinnere, so schwamm Max Wirz in Bellinzona das 100-Meter Freistilfinale zum Schweizermeistertittel in etwa der gleiche Zeit (lasse mich gerne korrigieren!), wie nun 65 Jahre später Lara Grüter die 100-Meter Rücken! Gratulation. Dies belegt die enorme Steigerung der Bestzeiten im Schwimmsport. SCK: Ein starker Verein vertritt die Stadt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.