/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Siegesserie geht weiter

Fussball – In der 2. Liga Interregional setzt sich der FC Kreuzlingen mit 2:0 gegen den FC Rüti durch. Trotz mangelnder Chancenverwertung ist dieser weitere Sieg der Hafenstädter nie gefährdet. (Text: Nadja Müller)

Die Seebuben jubelten. (Bild: Gaccioli)

Nur drei Tage nach dem kräftezehrenden Cup-Spiel stand für die Kreuzlinger bereits die nächste Meisterschaftspartie an. Zwar ist der FC Rüti nach dem Abgang seiner Stürmerstars, den Syla-Brüdern, stark geschwächt, doch unterschätzen darf man die Rütner nie.
Es war nicht gerade die unterhaltsamste Partie, da beide Teams Defensiv gut standen und es über eine halbe Stunde dauerte, bis es zur ersten gefährlichen Torchance kam. Nach einem präzisen Eckball von Mido Arifagic schnappt sich Uwe Beran den Abpraller und versenkte diesen in den Zürcher Maschen. Die Grün-Weissen kamen daraufhin immer mal wieder zu guten Tormöglichkeiten, welche teilweise sehr leichtfertig vergeben wurden. In der 55. Minute traten die Gäste zu einem Freistoss aus etwa 17 Metern an. José Meiers knallharter Schuss konnte vom Kreuzlinger Keeper nur noch knapp mit den Fingerspitzen abgewehrt werden. Das sollte eine der besten Torchancen der Zürcher bleiben. Zwar kamen die Gäste später noch zu einem Pfostenschuss, aber wirklich gefährlich waren die Aktionen der Rütner nie.

Auch die Gastgeber zeigten nicht ihre beste Leistung auf dem Platz. Immer wieder gab es Abstimmungsprobleme und es schien so, als sei der Schwung und die Leichtigkeit bei der Ortancioglu-Truppe in dieser Partie etwas verloren gegangen. Aber solange man mit einer mässigen Leistung noch Spiele gewinnen kann, ist alles gut. Definitiv gut war die Aktion der Kreuzlinger in der 78. Minute. Andi Qerfozi leistete gute Vorarbeit, drippelte sich durch die Zürcher Abwehr und setzte zu einem Hammerschuss an. Der gegnerische Keeper konnte den Schuss noch knapp abwehren, doch Marco Soares stand genau richtig um den Abpraller doch noch im Zürcher Kasten zu versenken. Mit diesem zweiten Treffer für die Grün-Weissen war die Partie entschieden. Zwar versucht Rüti weiterhin den Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen und kämpfte verbissen weiter, doch die Kreuzlinger liessen sich diesen Sieg nicht mehr nehmen. Somit geht die Erfolgsserie der Ortancioglu-Elf, die seit dem Rückrundenstart ungeschlagen ist, weiter. Kommenden Samstag geht’s auswärts im Thurgauer-Derby gegen den FC Sirnach.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.