/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Erster Sieg in höchster Liga

Faustball – Mit einem Sieg gegen Schlieren starteten die Kreuzlinger Faustballerinnen in die Saison. Gegen Neuendorf mussten sich die Damen allerdings geschlagen geben.

Die Kreuzlinger Abwehr hielt gegen Schlieren dicht. (Bild: zvg)

Trotz den miserablen Wettervorhersagen der vergangenen Tage durfte die junge Mannschaft vergangenen Sonntag zum ersten Mal NLA-Luft schnuppern. Schlieren und Neuendorf hiessen die Herausforderer im Regen von Schlieren. Bestens eingewärmt und voller Tatendrang stellte man sich dem ersten Gegner, dem Gastgeber aus Schlieren. Im ersten Satz ging die Taktik von Trainer Meister, vor allem Schlierens Hauptangreiferin aus dem Spiel zu nehmen, bestens auf. Durch beinahe fehlerfreie Services von Arina Meister wurde der nötige Druck erzeugt und Sara Peterhans verwertete die Bälle am Hauptschlag perfekt. Nach einem Fehlstart im zweiten Satz erfolgte der Wechsel: Hess für Meister. Die letzten beide Sätze konnten aber wieder dank teilweise spektakulären Abwehraktionen von Elvira Krüsi und Selina Schüler konstanten Zuspielen der Mittelfrau Corinne Stähli und guter Schlägerarbeit für Kreuzlingen entschieden werden. Damit war der erste Kreuzlinger Sieg in der höchsten Spielklasse Tatsache – die Freude war gross.

An diesen Erfolg wollten das Team im zweiten Spiel natürlich anknüpfen. Gestartet wurde wieder in der gleichen Formation wie im Spiel zuvor. Leider wurden die ersten beiden Sätze an Neuendorf abgeben. Bis Mitte Satz war das Spiel jeweils ausgeglichen, nachher zogen die Gegnerinnen aber jedes Mal davon. Die Defensive hatte Mühe, die Services abzuwehren, und teilweise passierten dumme Eigenfehler. Obwohl der dritte Satz noch gewonnen werden konnte, musste sich Kreuzlingen als Verlierer von Neuendorf verabschieden. Trainer Meister wechselte wo es nur ging und versuchte alle Spielvariationen aus – schlussendlich wollte es einfach nicht sein.

Als Fazit dieses Sonntages kann man sagen, dass den jungen Faustballerinnen aus Kreuzlingen der NLA-Start sicherlich gut gelungen ist. An der starken Leistung gegen Schlieren können sich die Spielerinnen für die nächsten Runden orientieren und sich auf weitere spannende Faustballspiele freuen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.