/// Rubrik: Region | Topaktuell

Eichige Auszeichnung

Martingny/Güttingen – Am 19. Mai wurden in Charrat bei Martigny, VS, die Auszeichnungen proQuercus 2017 vergeben. Unter anderem ehrte die Vereinigung Ruedi Schum, alt Revierförster im Forstrevier Güttingen, für seinen Einsatz für die Eiche.

Ruedi Schum mit der eichigen Auszeichnung in Martingny. (Bild: zvg)

Der Verein proQuercus zeichnet so Personen oder Organisationen aus, welche zur Erhaltung des vielfältigen Natur- und Kulturerbes der Eiche in unserem Lande beitragen. Ziel dieses gesamtschweizerischen Vereins (www.proquercus.org) ist die Erhaltung und Förderung der Eiche unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und kultureller Aspekte.

Ruedi Schum, alt Revierförster im Forstrevier Güttingen, wurde für die Schaffung des Güttinger Eichenwegs und die Förderung der Eiche im Forstrevier Güttingen während 37 Jahren geehrt. Auch die Bürgergemeinde Belp, BE, und die Bourgeoisie de Delémont, JU, bekamen die Auszeichnung.

Share Button

One thought on “Eichige Auszeichnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.