/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Erfolgreiches Wellenreiten

Rudern – Trotz schwierigen Bedingungen haben die Jugendlichen des Ruderclubs Kreuzlingen an der Regatta in Cham beherzte Rennen gezeigt und ganz vorne um Medaillen gekämpft. Für Max Egloff hat es im Skiff sogar für die Goldene gereicht.

Goldjunge Max Egloff im Skiff. (Bild: zvg)

Die jüngsten starteten am Samstag bei den Junioren U15 im Doppelvierer und verpassten den Podestplatz lediglich um 17 Hundertstel. Ein vielversprechender Auftakt, der sich am Sonntag bestätigt hat. Bei wiederum schwierigen Bedingungen mussten sich die vier Jungs im B-Final nur von den Bernern geschlagen geben und durften somit den 2. Rang feiern. Knappe drei Stunden später kämpften sie im Doppelzweier erneut erfolgreich mit den Wellen. So belegten sowohl Maurice Meier und Gianni Tunesi als auch Niels Genovese und Quirin de Reuver in ihren Läufen jeweils den 2. Rang. Die Skiff-Rennen der Jüngsten wurden wegen zu viel Wind und hohem Wellengang leider abgesagt und konnten damit nicht mehr ausgetragen werden. Mehr Glück hatte Max Egloff diesbezüglich. Obwohl die Verhältnisse bereits sehr anspruchsvoll waren, konnte der 17-jährige sein Rennen in voller Länge ausfahren. Er kämpfte sich gekonnt durch die hohen Wellen und siegte überlegen vor dem Seeclub Zürich.

Für den Kreuzlinger Profi-Ruderer, Nico Stahlberg, gilt es das kommende Wochenende ernst. Er startet in Racic, Tschechien, als Weltcupleader an der Europameisterschaft im Skiff und hofft dort natürlich auf ausgezeichnete Bedingungen für die hochstehenden Rennen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.