/// Rubrik: Artikel | Region | Topaktuell

Es wird gebaut und gefestet

Lengwil – Gemeindepräsident Ciril Schmidiger berichtet über seine abwechslungsreiche Arbeit und die Neuigkeiten aus dem Ort. Unterschiedliche Bauprojekte von Bushaltestelle bis Bahnhof werden realisiert und auch die Arbeit der Vereine liegt nicht still. Hier sind einige Veranstaltungen geplant, als Highlight steht das Kantonale Schwingfest im April 2018 an.

Ciril Schmidiger, Gemeindepräsident von Lengwil. (Bild: vf)

KreuzlingerZeitung: Herr Schmidiger, was gibt es Neues in Lengwil?
Ciril Schmidiger: Einiges! Auf der Gemeindeversammlung in dieser Woche wurde der Ausbau des Internets mit der Swisscom beschlossen, der Bahnhofausbau startet im Herbst und wird ein Grossprojekt, ebenso wie die Erweiterung des Schulgebäudes am Ekkharthof. In Oberhofen an der Kirchstrasse wird die Bushaltestelle behindertengerecht ausgebaut, hier ist die Inbetriebnahme im Herbst geplant. Dann hat in der letzten Woche die Autogarage Toni eröffnet, was sehr gelungen ist. Und in puncto Radweg haben wir die Hoffnung, dass es auch hier bald losgehen kann und sich eine Lösung findet, mit der alle Beteiligten zufrieden sind.

Das sind ja einige Bauprojekte! Und was ist kulturell geboten?
Letztes Wochenende haben wir den schnellsten Lengwiler gekürt. Am Dorfschiessen vom 24. Juni feiert der Sportschützenverein sein 75-jähriges Jubiläum. Vom 7. bis 9. Juli findet das Schluchfest statt, jeweils zu Vollmond gibt es die Vollmondbar und als absolutes Highlight ist im April nächsten Jahres das Kantonale Schwingfest hier im Ort. Dafür laufen die Vorbereitungen des OKs schon auf Hochtouren.

Das klingt als hätten Sie ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld. Sie sind nun seit zwei Jahren im Amt. Macht Ihnen die Aufgabe Spass?
Ja, sehr! Ich schätze die gegenseitige Kommunikation zwischen Amt und Bevölkerung, zum Beispiel auf den Gemeindeversammlungen. Auch der Gemeinderat hat stets die Suche nach einer Lösung im Visier. Man kann es nie allen recht machen, aber es ist uns ein Anliegen, die bestmögliche Lösung zu finden. Auch die Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsteam ist hochmotiviert. Die Dienstleistung für den Bürger steht bei uns im Zentrum.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.