/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Das Liebesspiel geht weiter

Kreuzlingen – Nachdem die Vorführung des aktuellen Stückes des See-Burgtheaters am Samstag Abend abgesagt werden musste, finden ab dieser Woche wieder Aufführungen statt. Einer der Darsteller verletzte sich während der Proben am Arm, was auch während der Vorstellungen noch zu Komplikationen führte.

Kasimir hat bei Karoline keine Chance mehr.
Nach seinem Jobverlust orientiert sie sich neu. (Bild: Mario Gaccioli)

Das Ensemble des See-Burgtheaters präsentiert derzeit das sozialkritische Stück «Kasimir und Karoline». Darin steht Kasimir plötzlich ohne Job da. Und nach der wirtschaftlichen Krise kommt im Werk von Ödön von Horváth unweigerlich auch die private. Tatsächlich hält Karoline bald nach jemand Besserem Ausschau – die Wege des Paares trennen sich. Inmitten einer Jahrmarktkulisse entfaltet sich direkt am Bodenseeufer der Klassiker rund um die Korrumpierbarkeit der Liebe in der Inszenierung von Astrid Keller.

Begleitet wird das Stück von virtuoser alpenländischer Partymusik und wehmütigen klassischen Melodien gespielt von Goran Kovacevic und dem Baro Drom Orkestar aus Florenz. Vorstellungen gibt es noch bis zum 10. August.
www.see-burgtheater.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.