/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Bewährtes mit Neuem verbunden

Kreuzlingen – Die elfte Jazzmeile bietet neben viel Musik auch erstmals ein so genanntes «Jazz Food Festival» auf dem Boulevard an. Damit will der Verein eine Lücke im Angebot schliessen und hofft zusätzlich auf ein weiteres Publikumssegment. (Kurt Peter)

Harry Tschumy, Julian Rohlof, Kurt Lauer, Ingrid Bellagio und Sabine Köhler stellten die diesjährige Jazzmeile vor. (Bild: kp)

An der Generalversammlung 2017 seien verschiedene personelle Veränderungen nötig geworden, erklärt Präsident Harry Tschumy anlässlich einer Medienkonferenz. «Die Rücktritte von Paul Stähli und Christian Ammann machten Nachfolgeregelungen nötig». Neu für Technik zuständig ist Martin Troll, um den Buttonverkauf kümmert sich Ingrid Bellagio. «Eine der wichtigsten Veränderungen aber ist sicher die Einsitznahme von Julian Rohlof, der die Gastronomie übernommen hat». Und damit sprach Harry Tschumy wohl wichtigste Neuerung an: Das «Jazz Food Festival», welches am Freitag und Samstag zwischen dem ceha! und der Kantonalbank stattfinden wird.

Jazz und Food geniessen
17 verschiedene Stände seien mit dabei und «bieten Spezialitäten aus der ganzen Welt», erklärte Julian Rohlof. Eine solche Aktion gebe es das erste Mal in der Schweiz. Das «Jazz Food Festival» soll, wie es Harry Tschumy ausdrückte, «die Lücke zwischen den beiden Bühnen ausfüllen». Den Wunsch danach habe der Vorstand schon lange gehabt, doch mit Julian Rohlof sei nun auch der richtige Mann dafür verantwortlich. Er hoffe, dass die Besucher zum Essen kämen und zur Musik blieben, oder zur Musik kämen und das Essen ausprobierten.
Die Jazzmeile startet am 31. August unter dem Motto «um Kreuzlingen herum» in Gottlieben und Bottighofen. Die offizielle Eröffnung auf dem Boulevard gibt es dann am Freitag, 1. September, um 17 Uhr mit zwei Ansprachen und der Stefan Frommers Teacher Band. «Wir haben wieder Wert darauf gelegt, dass etwa ein Drittel der Bands neu im Programm sind und die drei Bühnen attraktive Musik bieten können», meinte Harry Tschumy. «Bewährtes mit Neuem mischen», nannte er das und ein möglichst breites Angebot an Musikstilen bringen.

Jazz als Bilder-Thema
Am Samstag beginnt das Programm um 14 Uhr und dauert bis nach Mitternacht. Einzelne Acts will Harry Tschumy nicht speziell erwähnen, bis auf einen. Zusammen mit dem Dani Felber Quartett steht der prominente Sänger Bill Ramsey auf der Bühne bei der Kantonalbank. Er werde seine bekannten Hits ebenso performen wie amerikanische Standards. «Sicher ein Highlight an der diesjährigen Jazzmeile», meinte der Präsident. Das Konzert beginnt um 22 Uhr. Am Sonntag ist die Jazzmeile ausschliesslich am See, erstmals auch im Seemuseum, zu Gast.
Zum Thema «Jazz» hat Kurt Lauer eine Kunstausstellung organisiert. Er sei mit seinem Anliegen auf grosses Interesse gestossen und «und so können wir im Trösch Werke von 17 Künstlerinnen und Künstlern dem Publikum zeigen». Leider sei die Ausstellung aufgrund der Vermietungen beschränkt zu sehen, am 1. und 2. September von 10 Uhr bis 22 Uhr. Zum Rahmenprogramm gehören am Samstag die Corsos des Vespaclubs «Amici» und die ACS-Oldtimer-Parade. Die Buttons sind bereits im Vorverkauf zu haben. Das detaillierte Programm kann auf www.jazzmeile.ch abgerufen werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.