/// Rubrik: Artikel | Marktinfos | Topaktuell

Auf ins Mittelalter

Region – Das Historische Museum Thurgau lässt im Schloss Frauenfeld das Mittelalter aufleben und beschert der ganzen Familie am Sonntag, 27. August, einen erlebnisreichen Tag auf der Burg.

Der Mittelaltertag verspricht Spiel und Spass auf Schloss Frauenfeld. (Bild: zvg)

Schwerter klirren, ein feiner Brotduft liegt in der Luft, aus der Ferne erklingt die Laute und edle Gewänder erfreuen das Auge. Auf der Burg herrscht den ganzen Tag buntes Treiben! Bauern dreschen, mahlen Korn und backen in einem Lehmbackofen knuspriges Fladenbrot. Wer mithilft, kriegt garantiert eine Ecke zum Probieren. Der Waffenmeister zeigt stolz seine beeindruckende Ausrüstung und führt Mutige in den Balkenkampf ein. Wenn ihm nur Huhn Berta nicht vor die Klinge rennt! Eleganter geht es bei den Burgdamen zu. Wolle spinnen, flechten und knüpfen gehören zu ihren Aufgaben. Mit viel Fleiss und Fingerspitzengefühl stellen sie wunderschöne Stoffe her. Auf dem Catwalk demonstrieren die noblen Damen, mit welcher Kleidung sie ihren Angebeteten zu verzaubern versuchten. Warum nicht auch selbst mal ein Kettenhemd anziehen und für ein Foto posieren? In der Schreibstube sind Konzentration und ein feines Händchen gefragt: Kinder und Erwachsene können das Schreiben auf echtem Pergament mit Feder und Tinte ausprobieren. Den ganzen Tag über stehen zudem eine Vielzahl an mittelalterlichen Brett- und anderen Mitmachspielen bereit, wie beispielsweise das Knochen-Hockey.

Erleben und lernen
Begleitet wird das farbenprächtige Spektakel von lehrreichen Kurzführungen im Schloss für die ganze Familie. Wie wurde im Mittelalter gebaut? Was ist ein Burgfried? Welche Tugenden zeichnen einen guten Ritter aus und wo sind im Schloss die geheimen Schätze versteckt? Diese und noch viele weitere Fragen werden auf diesen Führungen beantwortet. Auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz. Für Kinder ab drei Jahren werden spannende Schlossgeschichten erzählt. Der Erlebnistag findet bei jeder Witterung von 11 bis 17 Uhr statt. Zur Verköstigung gibt es in der Schlossschenke Herzhaftes vom Grill. Der Eintritt ist frei.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.