/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Täter war ziemlich zugedröhnt

Konstanz – Heute hat die Polizei die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung des Todesschützen der Schiesserei in der Diskothek Grey veröffentlicht.

Spurensicherung am Tag danach. (Bild: sb)

Nach dem zwischenzeitlich vorliegenden vorläufigen Ergebnis der toxikologischen Untersuchung bei dem 34-jährigen Tatverdächtigen, der in der Nacht zum 30. Juli bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet worden war und den Türsteher der Diskothe erschossen hatte, stand dieser zur Tatzeit mit 1,57 Promille nicht nur stark unter Alkoholeinwirkung, sondern auch deutlich unter Einfluss von Kokain und THC sowie sedierend wirkender Medikamente.

In ihrem Zusammenspiel haben die Substanzen mit der erheblichen Alkoholeinwirkung nach Einschätzung der Gerichtsmedizin auf jeden Fall enthemmend gewirkt, schreibt die Polizei.

Der Täter war mit dem Betriebsleiter der Diskothek verschwägert.

Woher er die Tatwaffe, ein vollautomatisches Sturmgewehr, hatte, bleibt weiterhin ungeklärt.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.