/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Kreuzlingen deklassiert Wil

Fussball – In der 2. Liga interregional kommt der FC Kreuzlingen zu einem ungefährdeten Heimsieg. Gleich 5:0 gewinnen die Thurgauer gegen den FC Wil 2. (Text: Nadja Müller)

Die Seebuben jubelten. (Bild: Gaccioli)

Schon in den ersten Minuten ging heiss zu und her vor dem Wiler Kasten. Die Kreuzlinger legten fulminant los und kamen schon früh zu guten Tormöglichkeiten. In der 17. Minute eröffnete Giovanni Pentrelli dann den Torreigen. Wenig später tat es ihm Lucian Dodes gleich und erhöhte auf 2:0. Jetzt hiess es für die Grün-Weissen nur nicht wieder den gleichen Fehler zu machen, wie gegen Schaffhausen, wo eine komfortable Führung noch leichtfertig verspielt wurde. Aber die Kreuzlinger liessen den Ball weiterhin schön laufen und drückten aufs Tempo. Die Gäste bekundeten grosse Mühe mit den flinken Thurgauern mithalten zu können. Und so kamen die Wiler in der ersten Halbzeit nur gerade zu einer guten Tormöglichkeit. Nach dem Tee gings in ähnlicher Manier weiter.

Die Hafenstädter spielten zügig nach vorne. Nach einem sehenswerten Sololauf knallte Simon Affentranger das Leder unhaltbar in den Wiler Kasten. Affentranger zählte in dieser Partie sicher zu einem der engagiertesten Spielern auf dem Platz und wurde zurecht mit diesem Treffer belohnt. Die Wiler fanden auch im zweiten Teil kein Mittel gegen die Kreuzlinger. Obwohl bei der Ortancioglu-Truppe auch nicht alles optimal lief. Die vielen Rückpässe auf den Keeper wirkten teilweise ideenlos. Aber auch im Sturm verzettelten sich die Spieler des Öfteren. Dennoch zeigte der FC Kreuzlingen eine gute Leistung, welche in den Schlussminuten mit zwei weiteren sehenswerten Treffern belohnt wurde. Als erstes sorgte Uwe Berans gefühlvoller Lupfer für begeisterte Jubelstürme. Mido Arifagics Hammerschuss aus etwa zwanzig Metern setzte dieser kurzweiligen Partie dann noch die Krone auf.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.