/// Rubrik: Artikel

21-Jähriger auf Oktoberfest geschlagen

Konstanz – Sonntag, gegen 2:15 Uhr wurde ein 21-Jähriger von bisher unbekannten Tätern angegriffen und geschlagen. Nachdem Passanten eingeschritten waren, flüchteten die Täter in Richtung Grenzübergang. Als der Geschädigte sich zu Fuss auf den Weg ins Klinikum machte, wurde er erneut attakiert und geschlagen. Ob es sich um die gleichen Täter handelt ist noch unklar.

21-Jähriger nach Oktoberfestbesuch geschlagen.(Bild: tm)

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen
eine Gruppe von sechs noch unbekannten Personen, die am Sonntag,
gegen 2.15 Uhr auf dem Oktoberfestgelände Klein Venedig einen
21-Jährigen geschlagen und verletzt haben. Nach den Schilderungen des
Geschädigten wurde er zunächst auf Höhe des DRK-Zeltes von einem der
Unbekannten angesprochen und danach unvermittelt mit der Faust ins
Gesicht geschlagen. Danach mischten sich mehrere Begleiter des
Unbekannten ein und schlugen ebenfalls auf den 21-Jährigen ein, der
dabei zu Boden ging und dort weiter geschlagen und getreten wurde.
Erst nachdem sich Zeugen einmischten und die Schläger ansprachen,
flüchteten sie in Richtung Grenzübergang. Auf dem Weg ins Klinikum
traf der 21-Jährige nach seinen Schilderungen in der Luisenstrasse auf
zwei weitere junge Männer, von denen er ebenfalls ins Gesicht
geschlagen und auf dem Boden liegend getreten wurde. Da eine Frau auf
die Hilferufe des Geschädigten aufmerksam wurde, flüchteten die
beiden Männer. Ob sie auch an der vorangegangenen Auseinandersetzung
auf dem Oktoberfestgelände beteiligt waren, ist noch unklar. Der
21-Jährige zog sich Prellungen zu und musste ambulant behandelt
werden. Zeugen, die den Vorfall auf dem Oktoberfestgelände oder die
Auseinandersetzung in der Luisenstrasse beobachtet haben, werden
gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 00497531/995-0, zu melden

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.