/// Rubrik: Artikel | Sport | Topaktuell

Top Ten an der WM

Rudern – Nico Stahlberg vom Ruderclub Kreuzlingen beendet seine erste Saison im Einer mit dem 9ten Schlussrang bei den Weltmeisterschaften.

Nico Stahlberg bei der Ruder-WM in Sarasota Florida. (Bild: Ruderclub Kreuzlingen)

Zum Rennen und rückblickend auf die Saison sagt er selbst: «Es war vielleicht nicht ganz das Finale Resultat, das man sich nach dieser gelungenen Saison erhoffen durfte. Aber die harten Rennen vom Vorlauf bis zum spannenden B-Final haben dem Namen Weltmeisterschaft alle Ehre gemacht. Heraus zu finden, zu was ich im Einer auf internationalem Niveau fähig bin hat mich schon immer gereizt. Jetzt habe ich die Antwort, und sie gefällt mir». Für den jungen Profisportler heisst dies über die gesamte Saison hinweg gesehen, ein ersten, dritten und vierten Weltcuprang und damit Weltcupgesamtsieg sowie der erwähnte 9te Rang bei den Weltmeisterschaften. Wie dünn die Siegerluft in der Königsklasse der Ruderer ist, zeigt die Tatsache, dass bei den in den letzten zwölf Monaten zu vergebenden Titeln wie Weltcupgesamtsieger, Weltrekordhalter, Olympiasieger und Weltmeister jeweils ein anderer Name steht.

Für den Forstwart bleibt die Zeit spannend, neben dem Training nimmt er in Bern sein Forststudium auf. Mitte Oktober wird er auf Einladung nochmals in die USA reisen und beim Rennen der «Great Eights» in Boston mit seinen Gegnern, den besten acht Ruderern der Welt in einem Boot um den «Head of the Charles» kämpfen.

Share Button

One thought on “Top Ten an der WM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.