/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Gesamtsanierung des Schulgebäudes Arenenberg

Kreuzlingen – Für das Schulgebäude und die Mehrzweckhalle Arenenberg sind umfassende Unterhaltungsarbeiten geplant. Das Architekturbüre Ryf Scherrer Ruckstuhl aus Kreuzlingen wird das Projekt leiten.

Baudirektorin Carmen Haag und Kantonsbaumeister Erol Doguoglu präsentierten die grösseren Bauvorhaben für das Jahr 2018 (Bild: zvg)

Das Department für Bau und Umwelt des Kanton Thurgau teilt geplante Investitionen im Hochbau mit. Eines der beiden Objekte ist das Schulgebäude und die dazugehörige Mehrzweckhalle in Arenenberg.

Das bestehende Schulgebäude mit einer Dienstwohnung und die Mehrzweckhalle des BBZ Arenenberg wurden 1970 erbaut. Altersbedingt steht bei diesem Gebäudekomplex eine Gesamtsanierung an.

Derzeit werden im BBZ Arenenberg die Berufsgruppen Landwirtschaft und Musikinstrumentenbau unterrichtet. Für einen zeitgemässen Unterricht sind mehr Gruppenräume notwendig, die auch für Seminarzwecke genutzt werden können. Nebst der altersbedingten Sanierung stehen am Gebäude diverse Raumoptimierungen an. Auch sind die aktuellen Vorschriften für Brandschutz, Hindernisfreiheit, Personen- und Erdbebensicherheit zu erfüllen und die Gebäudehülle muss an die gesetzlich vorgeschriebenen Minergiestandard angepasst werden.

Architekturbüro Ryf Scherrer Ruckstuhl aus Kreuzlingen hat das Planerwahl-verfahren für sich entschieden und das Projekt ausgearbeitet. Für die Gesamtsanierung des Schulgebäudes und der Mehrzweckhalle wird mit dem Voranschlag 2018 ein Objektkredit über 7.78 Mio. Franken als gebundene Ausgabe beantragt. Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2019 abgeschlossen wer

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.