/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Vielfalt als beste Voraussetzung

(Bild: archiv)

Bereits 1998 bekleidete Edith Wohlfender als Geschäftsführerin der Lungenliga Thurgau einen verantwortungsvollen Posten.
Sie suchte das Gespräch mit der Grossratsfraktion der Grünen, bestrebt, das Anliegen der Organisation voran zu bringen, nämlich Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Problemen der Atemwege die gute Luft zu erhalten.
Die damals junge Mutter zweier Kinder hat es verstanden, sich zu vernetzen sowie Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen.

Dazu kamen in den folgenden Jahren berufliche Weiterbildung und politische Ämter: Edith Wohlfender erwarb 2007 einen Fachhochschulabschluss für Management in Sozialen Institutionen MAS FHO und ist heute Geschäftsleiterin des Ostschweizer Berufsverbandes der Pflegefachkräfte. Ebenfalls 2007 wurde sie Mitglied des Grossen Rates, dem sie bis heute angehört. Nach Jahren im Kreuzlinger Gemeinderat präsidierte sie diesen 2006 bis 2007. Im darauffolgenden Jahr übernahm sie für vier Jahre das Präsidium der SP Kreuzlingen. Ein wahrhaft reiches Neben- und Miteinander verschiedenster politischer und beruflicher Aufgaben! Untrennbar damit verbunden sind zahllose Begegnungen mit Menschen jeden Alters und sozialen Herkommens.

Ich kann mir keine bessere Voraussetzung für das anspruchsvolle Amt einer Stadtpräsidentin vorstellen als diese Vielfalt und wähle mit Überzeugung Edith Wohlfender.

Share Button

One thought on “Vielfalt als beste Voraussetzung

  1. Pingback: Kreuzlinger Zeitung, 10.10.2017 | Edith Wohlfender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.