/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Auf der Jagd nach Unbekanntem

Kreuzlingen – Seit Anfang September sind Stephanie Bernhard und Stefan Tschumi auf Weltreise. Sie teilen ihre Erfahrungen über ihren Fotoblog mit der ganzen Welt. Dabei verlief nicht alles nach Plan

Wie auf dem Mond sieht es aus im Valle de la Luna in der Atacama Wüste. (Bild: Stefan Tschumi)

Etwas über einen Monat sind die beiden jungen Kreuzlinger jetzt unterwegs. Mit dem Ziel beeindruckende Fotos von der ganzen Welt zu machen und online zu teilen sind sie losgeflogen. Gestartet in Lima in Peru haben sie bisher ausserdem noch Chile bereist. Der Reiz die Welt zu entdecken, und mit der Kamera zu erforschen treibt an. Die Faszination des Unbekannten gepaart mit der Leidenschaft des Fotografierens gab den Anlass verschiedene Kontinente zu entdecken und fotografisch festzuhalten.

In Südamerika haben die beiden Weltreisenden schon viel Beeindruckendes erlebt. Die Besichtigung der Inka-Bauten rund um Cusco zum Beispiel, oder die Besteigung des Vulkans Cerro Toco auf 5604 Meter. Auch schwärmen sie von der Atacama Wüste, über der ein so sternklarer Himmel ist, dass man die Milchstrasse mit blossem Auge erkennen kann.
Ein paar Dinge liefen auch nicht so wie erhofft, gleich zu Anfang liessen sie das externe Mikrofon, das wichtig für die Aufnahmen ihrer Reisevideos für Youtube ist, im Taxi liegen. Und als die beiden mit dem Bus unterwegs waren, sind sie vier Tage in einem kleinen Dorf mitten im Nirgendwo gestrandet, Grund genug danach auf Mietautos umzusteigen.

Auch, dass man Google Maps nicht blind vertrauen darf, lernte das Paar auf der Reise. Auf der Suche nach einer Unterkunft im Elqui Tal in Chile fuhren die beiden nach Koordinaten. Diese führten die Weltreisenden auf einen Weg, der wohl nicht für Autos geeignet war. Über Sandbänke und durch ein Wasserloch führt die Strasse. Zwar hielt ihr SUV dieser Herausforderung stand, aber es war eine abenteuerliche Fahrt bei der kurz der Bodenkontakt verloren ging.

Als nächstes geht es nach Australien, besonders Kangaroo Island ist ein Highlight aus fotografischer Sicht, aber auch die Weltmetropole Sydney verspricht ein besonderes Erlebnis zu werden.

Auf dem Blog www.journeyglimpse.com kann man die Reise der beiden miterleben.
Youtube: Jouney Glimpse

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.