/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Niederlage für die Pallavolo-Damen

Volleyball –  Die Pallavolo-Damen verlieren im ersten Auswärtsspiel der Saison gegen ein starkes Volley Toggenburg mit 3:0.

Niederlage für die Pallavolo-Damen aus Kreuzlingen. (Bild: Archiv)

Der heutige Gegner aus Wattwil hat sich für dieses Spiel Unterstützung aus dem NLB-Team geholt. Fünf aktuelle NLB-Spielerinnen standen den Kreuzlingerinnen gegenüber, dennoch zeigten die Gäste aus Kreuzlingen keine Furcht und starteten frech und erfolgreich in den ersten Satz. Bis zur Mitte des Satzes gestaltete sich die Partie ausgeglichen, mit kleinem Vorteil für die Kreuzlingerinnen. Leider brachen dann die Pallavolo-Damen etwas ein und das Heimteam konnte einige Punkte Vorsprung herausspielen. Beim 13:18 nahm Coach Georgieva ihr zweites Time-Out. Die Kreuzlingerinnen kamen danach noch einmal heran und forderten die Wattwilerinnen bis zum Schluss. Leider verlor man den Satz mit knappen 23:25 Punkten.

Auf Kreuzlinger Seite wollte man im zweiten Satz an den guten ersten anknüpfen. Dies misslang gründlich. Durch plötzliche Unsicherheiten in der Annahme stand es schnell 2:8. Von diesem Rückstand konnte sich das Gästeteam bis am Schluss leider nicht erholen. Trotz einer guten Aufholjagd musste man sich mit 19:25 klar geschlagen geben.

Coach Georgieva forderte in der Matchpause ein konsequenteres Spiel der Pallavolo-Damen, zusätzlich sollte ein starker Aufschlag zu mehr Punkten helfen. Der Start in den dritten Satz war sehr ausgeglichen, mit Vorteil auf der Gästeseite. So konnte man durch Druck an Service und im Angriff immer wieder schöne Punkte bejubeln und mit 11:8 in Führung gehen. Ein spannendes Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten entwickelte sich. Die Pallavolo-Damen wollten unbedingt den dritten Satz gewinnen und konnten sich zwei Satzbälle erspielen. Wie schon am letzten Wochenende konnte man leider beide nicht verwerten, die Wattwilerinnen ihrerseits machten den ersten Matchball.

So verloren die Kreuzlingerinnen auch ihr zweites Meisterschaftsspiel und stehen weiterhin mit einem Punkt da. Die Niederlage aber auf die gegnerische Unterstützung der NLB-Spielerinnen zu führen, wäre nicht gerecht, konnte man diese doch sehr herausfordern und auch über weite Strecken überaus gut mithalten. Wir freuen uns auf jeden Fall aufs Rückspiel und noch mehr auf das kommende Wochenende, wo die Pallavolo-Damen auf den Aufsteiger VBC Züri Unterland (28. Oktober, 14 Uhr) treffen. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Zuschauer/innen.

Volley Toggenburg– Pallavolo Kreuzlingen 3:0 (25:23, 25:19, 27:25)

Kantonsschule Wattwil, Dauer: 1h 6 min.

Schiedsgericht: B.Hess, R. Schlappritzi

Kreuzlingen mit: R. Reiser (Captain), N. Bollinger, C. Bürgi, D. Hösch, P. Humbel, A. Roth, R. Schildknecht, L. Vetterli. Ohne: N. Anderes, A. Weber.Coach: E. Georgieva

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.