/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Wohlfender bringt Herzblut mit

Leserbrief – Alle Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger zusammen wählen wir Edith Wohlfender. Die erste Frau als Stadtpräsidentin für die erste Stadt der Schweiz. (Dino Lioi)

(Bild: archiv)

Seit einem Jahrzehnte ist Edith Wohlfender Mitglied des Grossen Rates des Kantons Thurgau, wo sie ohne Vorurteilungen auch über Parteigrenzen hinweg politisiert und mit Nachdruck für gemeinsame Lösungen eintritt. Während zwei Jahre war sie zudem Mitglied der ständigen Geschäfts- und Finanzkommission. Sie erarbeitete sich ein Netzwerk, das sie zusätzlich zur jahrelangen Erfahrung als Politikerin absolut für das Amt als Stadtpräsidentin für Kreuzlingen geeinigt.

Für das Amt als Stadtpräsidentin zählen neben administrativen Fähigkeiten auch politisches Gespür, Verhandlungsgeschick, Dialogfähigkeit, Durchsetzungswille und -kraft. Vor Allem bringt Edith Wohlfender aus ihrer beruflichen Tätigkeit zweifellos mit. Ihre Erfahrung im Politbetrieb zeichnen sie jedoch ganz besonders aus, denn sie hat sich als Parteipräsidentin, Gemeinderätin, Gemeinderatspräsidentin und Grossrätin seit bald 15 Jahren als initiative, konsensorientierte und korrekte Politikerin bewährt. Sie kennt den politischen Alltag und kann als Stadtpräsidentin umsetzten.

Share Button

One thought on “Wohlfender bringt Herzblut mit

  1. Pingback: Kreuzlinger Zeitung, 25.10.2017 | Edith Wohlfender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.