/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Niederlage gegen St. Moritz

Eishockey – Kämpfend verloren die Männer des EHC Kreuzlingen-Konstanz am Samstag gegen EHC St. Moritz mit 4:2.

Die Männer des EHC Kreuzlingen-Konstanz unterlagen dem EHC St. Moritz. (Bild: Benjamin Knaus)

Die Engadiner machten von Anfang an sehr viel Druck auf die Kreuzlinger. Die Seemänner hielten dieser Phase stand und konnten danach mehrmals in Überzahl spielen. Sie erarbeiteten sich zahlreiche gute Chancen, auch «Breakaways», konnten aber kein Tor erzwingen. In der 19. Minute erzielten die St. Moritzer gegen den Spielverlauf den ersten Treffer – so ging man mit 1 zu 0 in die Pause.

Das zweite Drittel war wieder hart umkämpft mit Chancen für beide Teams. Aber wieder fehlte das letzte bisschen Entschlossenheit bei Kreuzlingen und die St. Moritzer profitierten von Fehlern in der Abwehr. In der 28. und 29. Spielminute erzielten die Gastgeber gleich zwei Tore. In der 35. Minute traf Harder und erweckte die Hoffnung für die Kreuzlinger.

Im Schlussdrittel wurden auf beiden Seiten einige Strafen gepfiffen. Die jeweiligen Überzahlsituationen wurden aber von keiner Mannschaft ausgenutzt. Kreuzlingen gab nicht auf und kämpfte weiter. In der 59. Minute traf Seiler und die Thurgauer warfen nun alles nach vorne, nahmen Torhüter Ströbel – der eine sehr gute Partie gezeigt hatte – vom Eis. Leider reichte es nicht mehr und St. Moritz schoss noch den «empty netter». Der EHC Kreuzlingen-Konstanz verlor somit die Partie mit 4 zu 2 gegen ein starkes St. Moritz.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.