/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Pyramide als Jubiläums–Eyecatcher

Kreuzlingen – Drei auffällige Pyramiden stehen seit Montag in Kreuzlingen. Sie weisen auf das 40-Jahre-Jubiläum des Toggenburger Zirkus «Rigolo» hin. Die Pyramiden sind von Kunstwerken begleitet.

Die Jubiläumspyramide von Rosemarie Abderhalden steht einen Monat lang im Hafen von Kreuzlingen. (Bild:zvg)

Um die Bevölkerung auf das 40-Jahre-Jubiläum im nächsten Jahr hinzuweisen, hat der Rigolo Swiss Nouveau Cirque vor, in der ganzen Ostschweiz 40 Kunst-Pyramiden aufzustellen. Die originellen und auffälligen Stangen-Bauwerke werden jeweils mit einem Werk eines Toggenburger Kunstschaffenden bereichert. Die als «Eyecatcher» gedachten Pyramiden stehen einige Wochen an den für sie ausgesuchten Orten, dann ziehen sie innerhalb der Ostschweiz weiter. Wenn auch der Rigolo nicht mehr herumzieht wie in den Gründungsjahren, so nomadisieren doch die Pyramiden. Die drei Pyramiden stehen auf der Piazza Cisterino, am Hafenplatz und im Dreispitzpark,

Der Rigolo Swiss Nouveau Cirque – im Volksmund noch immer einfach «der Rigolo» – ist ein Ostschweizer Unternehmen aus dem Toggenburg. Er ist kein gewöhnlicher Circus mit Clown und Pferdenummern, sondern ein theatralisches Spektakel, geprägt durch Ästhetik, Artistik, Musik und Emotionen. Anlässlich seines Jubiläums nimmt Rigolo Swiss Nouveau Cirque seine erfolgreiche Show «Wings» aus dem Jahr 2014 wieder auf. Vom 16. November bis 17. Dezember zeigt das Ensemble um Hauptdarstellerin Marula Eugster 20 Vorstellungen jeweils von Donnerstag bis Sonntag in der OLMA Halle 1.1 in St.Gallen. Die Show baut auf der berühmten Sanddorn-Balance, die mittlerweile weltweit gezeigt wird, auf. Show und Ensemble sind gegenüber 2014/15 fast unverändert geblieben. «Wings» ist immer noch ein Tanz-Artistik-Musik-Theater das alle Sinne berührt und betört.

www.rigolo.ch

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.