/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Gut gekämpft

Karate – Kevin und Kol Kabashi gelang es bei der Karate Weltmeisterschaft in Teneriffa zwar nicht eine Medaille mit nach Hause zu bringen. Grossen Erfolg hatten sie dennoch.

Kol Kabashi bei den Weltmeisterschaften in Teneriffa. (Bild:zvg)

Am Ende erreichte Kevin den elften Platz in der Kategorie bis 78 Kilo, in der insgesamt 65 Sportler antraten. Kol trat in der Kategorie bis 84 Kilo mit 57 anderen Sportlern an. Kol Kabashi bestritt drei hervorragende Kämpfe, wurde aber dann leider im Kampf um den dritten Platz aufgrund zu vielen Verwarnungen disqualifiziert. Am Ende reichte es für den siebten Platz.
Für die beiden heisst es nun zur Ruhe kommen und viel Kraft tanken, denn in zwei Wochen steht das letzte Turnier des Jahres, die Schweizermeisterschaft, an. Auch da möchten die beiden ein gutes Ergebnis erzielen
Insgesamt erreichte die Schweiz an der Weltmeisterschaft eine Sibermedaille. Ausserdem einmal den Fünften, dreimal den Siebten und zweimal den elften Platz. Bei der Weltmeisterschaft der Kategorien U16 bis U21 in Teneriffa waren 107 Nationen vertreten. Es traten 1694 Sportler an.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.