/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Bitterer Abend für Kreuzlinger Basketballer

Basketball – Stark ersatzgeschächt mussten die Männer des STV Basket Kreuzlingen am Donnerstag Abend gegen den TSV St. Otmar antreten. Insbesondere der Ausfall von zwei Centerspielern sowie eines grossen Flügelspielers konnte nicht kompensiert werden, so dass es am Ende eine herbe 50:82 Niederlage setzte.

Stark ersatzgeschwächt mussten die Kreuzlinger eine Niederlage hinnehmen. (Bild:zvg)

Kreuzlingen kam gegen den körperlich robusten Gegner schlecht in die Partie und musste sich in ungewohnter Formation erstmal sortieren. Schnell geriet man in Rückstand und lag zum Ende des ersten Viertels mit 10:21 zurück. Im zweiten Viertel klappte das Zusammenspiel dann besser, so dass der Rückstand bis zur Halbzeit auf 32:35 reduziert werden konnte. In der zweiten Halbzeit fanden die Männer aus Kreuzlingen dann leider überhaupt nicht mehr ins Spiel, so dass St. Otmar Punkt um Punkt davon ziehen konnte. Die Mannschaftsleistung der Kreuzlinger war insgesamt viel zu wenig, lediglich Michael Mohr erreichte Normalform. Der STV erzielte im zweiten Abschnitt insgesamt nur noch 18 Punkte, so dass die Niederlage entsprechend deutlich ausfiel. Nach dem guten Saisonstart mit drei Siegen in Serie bedeutete das nun die zweite Niederlage in Folge. Bis zum nächsten Heimspiel am kommenden Donnerstag 9.November, 20:30 Uhr  gilt es zu alter Stärke und in die Erfolgsspur zurück zu finden.
Gegen St. Otmar spielten: Mohr (17/1 Dreier), Gierzewski (10), Lazic (8/1), Tosic (5), Weimann (4/1), Jamnik (3/1), Fantl (3), Vujanovic, Sriskandarajah.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.