/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Serafin Gruber feiert seinen 100. Geburtstag

Kreuzlingen – Serafin Gruber feiert heute seinen 100. Geburtstag im Alterszentrum Kreuzlingen. Mit 20 Jahren kam der Oberwalliser an den Bodensee, wo er seine Frau kennengelernt und eine Familie gegründet hat. Vizestadtpräsidentin Dorena Raggenbass überbrachte dem Jubilar die besten Glückwünsche und ein Präsent.

Serafin Gruber umringt von seiner Familie und Vizestadtpräsidentin Dorena Raggenbass. (Bild: zvg)

Obwohl er fast sein ganzes Leben im Thurgau verbracht hat, verlor Serafin Gruber seinen charmanten Oberwalliser Akzent nicht. In St. Niklaus ist er aufgewachsen und hat seine Heimat mit 20 Jahren verlassen, um eine Stelle beim Militär in Kreuzlingen anzutreten. Kurz darauf lernte er seine Frau Elsa kennen. Das Paar heiratete im Jahr 1944, zwei Töchter und ein Sohn wurden geboren.

Bis zu seiner Pensionierung arbeitete Serafin Gruber als Gefreiter in der ehemaligen Kaserne Bernrain. Ausgleich zum Büroalltag fand er in seinem Garten, wo er Gemüse und Blumen anpflanzte. Auch Wanderungen gehörten zu seiner grossen Leidenschaft. Aus gesundheitlichen Gründen ist Serafin Gruber an den Rollstuhl gefesselt, weshalb selbständige Ausflüge leider nicht mehr möglich sind. Zu schaffen macht ihm auch der Verlust seiner Frau Elsa, die im vergangenen Jahr gestorben ist.

Trotz dieser Schicksalsschläge leuchten seine Augen, als seine Töchter und Nichten aus dem Oberwallis, aus Basel und Schaffhausen nach Kreuzlingen reisten, um seinen 100. Geburtstag zu feiern. Serafin bedeutet denn auch, der Feurige, der Funkelnde.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.