/// Rubrik: Marktinfos

Pro optik: Eine Erfolgsgeschichte

Konstanz – Wenn das kein Grund zum Feiern ist: 1987 eröffnete pro optik die ersten beiden Niederlassungen. Was folgte ist Geschichte – Erfolgsgeschichte, um genauer zu sein. Im 30. Jubiläumsjahr kann die pro optik-Gruppe mit Stolz auf 140 Fachgeschäfte blicken.

Bei pro optik hat der Kunde den Durchblick. (Bild:zvg)

Diese haben im vergangenen Geschäftsjahr mit knapp 125 Millionen Euro Gesamtumsatz erneut ein Rekordergebnis erzielt. Für das laufende Jahr steht bereits ein ordentliches Wachstum von über fünf Prozent fest. Denn wer auf qualitativ hochwertige, modische Brillen zu kleinen Preisen mit grossartigem Service und erstklassiger Beratung setzt, hat heute in erster Linie pro optik im Blickfeld.

Viel Brille für wenig Geld
1985 treffen Peter Hoppert und Rainer Hildebrandt an der Meisterschule für Augenoptik erstmals aufeinander. Ihr Ziel: selbstständig sein und dabei viel Brille für wenig Geld anbieten. Heute gehört die pro optik-Gruppe zu den drei grössten der Augenoptikbranche, ist fest etabliert, weiter auf Wachstumskurs und der Abstand zur Konkurrenz wird mittlerweile immer grösser. Aus den zur Zeit 140 Fachgeschäften sollen mittelfristig 200 werden, die im Jahr 2018 aktuell zehn geplanten Niederlassungen sind ein weiterer Schritt dahin. Kunden kennen und schätzen pro optik nicht nur für äusserst günstige Preise, sondern ebenso für das rundum überzeugende Angebot: modische Brillen in hervorragender Qualität und Markengläser renommierter Hersteller verbunden mit kompetenter Beratung, verbraucherfreundlichen Leistungen und weitreichenden Garantien. Auch als Joblieferant in der Augenoptikbranche spielt die pro optik-Gruppe mit derzeit 1.300 Mitarbeitern und 180 Auszubildenden eine wichtige Rolle.

www.prooptik.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.