/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Auswärtsniederlage in der Meisterschaft – Sieg im Cup

Volleyball – Die Pallavolo-Damen verlieren deutlich gegen den Aufsteiger. Die junge Mannschaft aus Jona zeigte den Kreuzlingerinnen ihre Grenzen auf und gewann mit 3:0.

Gegen das junge Team von TSV Jona verloren die Kreuzlingerinnen.  (Bild: Archiv)

Das junge Team vom TSV Jona machte schon beim Einschlagen klar, dass heute die Punkte nicht leicht zu holen sind. Auch der Start in das Spiel gelang dem Gästeteam aus Kreuzlingen nicht sonderlich gut. Die wuchtigen Angriffe der Gegnerinnen wurden zwar oft verteidigt, leider konnte damit am Netz aber keine Punkte erzielt werden. So war der Rückstand schnell von 11:14 auf 13:19 angewachsen. Obwohl die Kreuzlingerinnen noch einmal einige Punkte aufholen konnten, reichte es nicht mehr die Jonerinnen zu gefährden. So stand es am Schluss 25:20 für die Einheimischen.

Im zweiten Satz konnten die Pallavolo-Damen sofort das Zepter übernehmen und durch gute Angriffe und druckvolle Aufschläge wurde der Gegner ein ums andere Mal unter Druck gesetzt. Schnell stand es 11:6 für die Kreuzlingerinnen. Das Gästeteam schien sich an die ungewöhnlichen Hallendimensionen gewohnt zu haben. Doch falsch gedacht – beim Stande von 12:12 gab es eine Standpauke von Coach Georgieva. Plötzlich ging bei den Kreuzlingerinnen gar nichts mehr und Jona nutzte jede Unsicherheit gnadenlos aus. So verlor man den Satz sogar noch deutlicher als den ersten.

Nun war eine Reaktion im dritten Satz gefordert. Und diese folgte auch, nur leider nicht die geforderte. Kreuzlingen fiel ganz auseinander und gelang mit 7:16 in Rückstand. Diese Differenz konnte nicht mehr verkürzt werden und so musste man mit hängenden Köpfen und einer 0:3 Niederlage den Platz verlassen.
Mit einer schlechten Leistung in der Annahme und der miserablen Chancenauswertung am Netz kann man in der 1. Liga keine Spiele gewinnen. Nun muss in der nächsten Woche im Training wieder die gewohnte Sicherheit gewonnen werden, um die nächsten Spiele gut in Angriff zu nehmen.

Am nächsten Samstag spielen die Pallavolo-Damen im heimischen Remisberg gegen den Kantonsrivalen VBC Aadorf (14 Uhr). Wir freuen uns über zahlreiche Fans.

Bereits am Dienstagabend spielten die Kreuzlingerinnen in der 4. Runde des Schweizer Cups gegen den Zweitligisten VBC Kerns. Nach zwei erfolgreichen Sätzen brachen die Kreuzlingerinnen ein und fanden kein Rezept gegen die schnell aufspielenden Obwaldnerinnen. In extremis konnten die Kreuzlingerinnen einen 21:24 Rückstand noch drehen und mit 3:1-Sätzen gewinnen. Nun folgt in der 5. Cuprunde ein Heimspiel gegen den VBC Glarionia (NLB). Dieses Spiel wird am 26.11.17 (16.00 Uhr) im Remisberg angepfiffen.

Sa. 11. November, 18 Uhr
TSV Jona– Pallavolo Kreuzlingen 3:0 (25:20, 25:2519 25:14)

Sand, Dauer: 1h 11 min.
Schiedsgericht: E. Kundert, G. Gigante

Kreuzlingen mit: R. Reiser (Captain), N. Anderes, N. Bollinger, D. Hösch, P. Humbel, A. Roth, R. Schildknecht, L. Vetterli. Ohne: A. Weber. Coach: E. Georgieva

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.