/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

«Immer ist alles schön»

Gottlieben – Am Freitag, 17 November, 20 Uhr, liest Julia Weber, die sich auf der Shortlist zum Schweizer Buchpreis befindet, im Literaturhaus Gottlieben. Ihr Verleger Erwin Künzli, vom Limmat Verlag, moderiert den Abend.

Julia Weber befindet sich auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises. (Bild: Ayse Yavas)

Eine exakte Beobachterin ist sie, Julia Weber, die Autorin. Genau wie ihre Protagonistin, das Mädchen Anaïs, das zusieht, wie sich ihre Mutter langsam aber sicher von ihr und ihrem jüngeren Bruder Bruno entfernt. Das Buch ist wie ein Tanz, im Rhythmus bewegen sich die Mutter, die Tochter, der Sohn, bis die Mutter aus dem Kreis hinauswirbelt und die Kinder aneinander Halt
finden müssen.

«Julia Weber lässt aufhorchen durch einen in Haltung und Tonart eigenständigen Blick.» Alexander Sury, Tages-Anzeiger

Julia Weber wurde 1983 in Moshi (Tansania) geboren. 1985 kehrte sie mit ihrer Familie nach Zürich zurück. Sie studierte 2009 bis 2012 literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. 2012 hat sie den Literaturdienst gegründet (www.literaturdienst.ch), und sie ist Mitbegründerin der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert». Julia Weber lebt und arbeitet in Zürich.

Eintritt: CHF 10.- / CHF 5.- (in Ausbildung)
Ermässigter Eintrittspreis CHF 8.- für Mitglieder der ‹FdB›

Reservationen: +41 (0)71 669 34 80 oder sekretariat@bodmanhaus.ch,
www.bodmanhaus.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.