/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Verschiedene Perspektiven auf die Welt

Kreuzlingen – In den ersten 100 Tagen ihrer Zeit bei der evangelischen Kirche Kreuzlingen hat Andrea Bevelaqua viel verändert. Nicht nur der Treffpunkt Boje wird schöner, auch der Religionsunterricht nimmt neue Gestalt an. Zudem gibt es eine überkonfessionelle Plakataktion im Advent.

Andrea Bevelaqua will den Treffpunkt Boje gemütlich gestalten. (Bild: pw)

Vor allem zu vermitteln, dass die Welt immer auch aus anderen Perspektiven gesehen werden kann, ist Andrea Bevelaqua in ihrer Position als Jugendarbeiterin wichtig. Mit allen Sinnen zu spüren, wo die eigenen Grenzen sind, aber auch die Grenzen anderer nicht zu übertreten ist für sie essenziell im Prozess vom Kind zum Erwachsenen. Diesen solldie Religion begleiten.
Jeder Wechsel bringt Veränderung und so hat Bevelaqua sich an eine Umgestaltung der Boje, seit vielen Generationen ein zentraler Treffpunkt der evangelischen Gemeinde, gemacht. Eine freiwillige Gruppe hat bereits die Bühne entfernt um mehr Raum, auch für grössere Gruppen, zu schaffen. Auch gibt es jetzt eine Sitzecke für Erwachsene, in der sie es sich beim Abholen ihrer Kinder gemütlich machen können. Auch mehr Farbe, unabdingbar die für ein freundliches Ambiente, ist geplant. So soll die Boje ein Ort bleiben, der zu einem Zusammensein einlädt.

Neuer Religionsunterricht
Für den Religionsunterricht an drei Kreuzlinger Schulen ist die gebürtige Tschechin zuständig. Doch das frühere Konzept einer Wochenstunde sagte ihr nicht zu, und auch die Schüler waren nicht begeistert. Deshalb gibt es jetzt einmal im Monat Blockunterricht. Jede Sitzung hat ein Thema wie «Die Entstehung der Welt.» Dann wird diskutiert, gemeinsam überlegt und Dinge aus unterschiedlicher Perspektive betrachtet. Die Schülerinnen und Schüler bekommen in Gemeinschaft die Möglichkeit über verschiedene Themen spielerisch nachzudenken und neues zu erleben. Abgerundet wird der Unterricht von einem gemeinsamen Essen.

Adventsplakate
Auch mit Kirsten Heintschel von der katholischen Kirche arbeitet Bevelaqua zusammen. Es wird im Advent eine grosse Aktion von 160 Kreuzlinger katholischen und evangelischen Jugendlichen geben. In Gruppen wurden 24 Plakate gestaltet. Die Idee dahinter war, aufzuzeigen, wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird. Die Jugendlichen haben recherchiert und für 24 verschiedene Länder je ein Plakat gestaltet. Diese werden ab dem 1. Dezember, wie ein Adventskalender, bis Heiligabend in Kreuzlinger Geschäften aushängen.
Nicht nur informativ ist die Aktion, sie bietet auch die Gelegenheit abzustimmen, welches Plakat das gelungenste ist.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.