/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Vorweihnachtsgeschenk für Faustballerinnen

Faustball – Am zweiten Adventssonntag traf Kreuzlingen in Diepoldsau auf den Aufsteiger Kirchberg und den mitfavorisierten Titelanwärter Walzenhausen. Mit zwei klaren Siegen machten sich die Spielerinnen ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.

Fünf Siege aus fünf Spielen: die Bilanz der Kreuzlinger Faustballerinnen kann sich sehen lassen. (Bild: zvg)

Weil Kreuzlingen im Voraus gleich zwei verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen musste, wurde die Startformation gegen Kirchberg etwas umgestellt. Da aber der Trainer mehrmals betonte, dass alle auf allen Positionen spielen können, startete man zuversichtlich ins erste Spiel. Diese Zuversicht zeigte sich schon im ersten Satz als gerechtfertigt. Von Anfang an hatten die Thurgauerinnen das Spiel im Griff und liessen den Gegnerinnen keine grosse Chance zu punkten. Obwohl es in den Sätzen zwei und drei ein wenig an der Konstanz fehlte, brachten man den Sieg relativ sicher ins Trockene.

Im zweiten Spiel kam es dann zum Gipfeltreffen gegen die Zweitplatzierten Faustballerinnen aus Walzenhausen. Wie die Satzresultate zeigen, dominierte Kreuzlingen dieses Duell aber ziemlich souverän. Defensiv wurden sehr konzentriert gearbeitet und teilweise fast unmögliche Bälle noch herausgeholt, die neu formierten Mittelfrauen bereiteten den Abschluss mit sehr konstanten Stellungen vor und diese wurden auch entsprechend verwertet. Dank  hervorragenden Leistungen auf allen Positionen konnte Kreuzlingen dieses Gipfeltreffen sicher für sich entscheiden. Fünf Siege aus fünf Spielen bei Null Satzverlusten – diese Bilanz kann sich definitiv sehen lassen und damit gehen die Kreuzlingerinnen zufrieden in die Weihnachtspause.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.