/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Romantische Einstimmung in die Weihnachtszeit

Kreuzlingen – Das gemeinsame Weihnachtskonzert von Pädagogischer Maturitätsschule Kreuzlingen und Pädagogischer Hochschule Thurgau ist für viele Thurgauer ein unverzichtbarer Bestandteil der Adventszeit. In diesem Jahr haben sie einen Grund mehr, am 17. oder 18. Dezember in die Basilika St. Ulrich zu kommen: Auf dem Programm steht das beliebte Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns, das der Komponist 1858 zu seinem Amtsantritt als Organist in der Pariser Kirche La Madeleine geschaffen hatte.

In der Kreuzlinger Basilika St. Ulrich wird es wieder feierlich. (Bild: zvg)

In der Kreuzlinger Basilika St. Ulrich wird es wieder feierlich. (Bild: zvg)

«Die Musik ist süffig und sehr weihnachtlich», sagt Christine Forster, eine der Leiterinnen des gemischten Chors. «Allen Beteiligten macht es sichtlich und hörbar Spass, dieses Oratorium aufzuführen.» An den ersten Gesamtproben habe es schon wunderbar geklungen. Dafür haben die Musiker auch viel geübt. «Wir proben seit dem Sommer», erklärt Orchesterleiter Dieter Jordi. «Eigentlich singen wir immer ab August die ersten Weihnachtslieder.» So eingängig Saint-Saëns Werke auch für die Zuhörer seien, für die Musiker seien sie recht anspruchsvoll. «Wir haben uns vergangenes Jahr auf das Oratorium geeinigt, weil es ein so schönes romantisches Stück ist. Das Programm aus Instrumental- und Chormusik haben wir dann dazu kombiniert, so dass ein stimmungsvolles Konzert von etwa 75 Minuten Länge entsteht.» Ein Trompetenensemble spielt Campras Rigaudon, Chor und Orchester präsentieren gemeinsam die «Cantique de Jean Racine» von Fauré, der Chor singt traditionelle Weihnachtslieder aus Frankreich und das Orchester spielt noch Saint-Saëns’ Sarabande.

Da in diesem Jahr aussergewöhnlich viele Schülerinnen und Schüler im Chor mitsingen, erwarten die Veranstalter insbesondere am Sonntagnachmittag grosses Interesse von Familienangehörigen. Wer kann, sollte am Montagabend kommen. Das Konzert beginnt am Sonntag, 17. Dezember, um 17 Uhr, am Montag, 18. Dezember, um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Musiker bitten um Spenden für das Weissrussland-Projekt der PMS und für das Projekt «Lehrerbildung in Malawi».

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.