/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Iris Wolff liest in Gottlieben

Gottlieben – Am Freitag, 12. Januar, 20 Uhr, liest Iris Wolff im Bodman-Literaturhaus Gottlieben aus ihrem Roman «So tun, als ob es regnet». Julia Knapp wird die Veranstaltung moderieren.

Iris Wolff liest am Freitag im Literaturhaus Gotlieben. (Bild: Stine)

Der erste Weltkrieg bringt einen österreichischen Soldaten in ein Karpatendorf. Eine Frau beobachtet die Ausfahrt eines Fischerbootes, das nie mehr zurückkehren wird. Dazwischen liegen vier Generationen und vier Landesgrenzen, in jedem Schicksal spiegeln sich historische Ereignisse, und langsam verflechten sich die Erzählstränge zu einer ganz besonderen Familiengeschichte. Spannend und charmant ist dieser kleine Roman, ein Juwel der Poesie.

Iris Wolff geboren 1977 in Hermannstadt/Siebenbürgen. Studium der Germanistik, Religionswissenschaft und Grafik & Malerei in Marburg an der Lahn. Langjährige Mitarbeiterin des Deutschen Literaturarchivs Marbach, 2013 Stipendiatin für Literatur der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2014 erhielt sie den Ernst-Habermann-Preis. Sie lebt und arbeitet heute in Freiburg.

CHF 10.- / CHF 5.- (in Ausbildung), Ermässigter Eintrittspreis CHF 8.- für Mitglieder der ‹FdB›
Reservationen: +41 (0)71 669 34 80 oder sekretariat@bodmanhaus.ch www.bodmanhaus.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.