/// Rubrik: Artikel | Stadtleben | Topaktuell

Wieder Kreuzlingen entdecken

Kreuzlingen – Zwischen Februar und November finden 14 Stadtführungen und Exkursionen statt, die sich mit historischen, künstlerischen, kulturellen, biologischen und technischen Themen befassen. Die Veranstaltungsreihe «Kreuzlingen entdecken» wird bereits zum neunten Mal in Folge organisiert und bietet auch in diesem Jahr viele Neuigkeiten.

Dr. Yvonne Istas eröffnet mit Lebensläufen von bekannten Persönlichkeiten den Veranstaltungsreigen. (Bild: ek)

Mit interessanten Lebensläufen von Kreuzlinger Persönlichkeiten wie Melanie Schürer-Tschudi, Dr. h.c. Wilhelm Fröhlich oder Robert Victor Neher eröffnen Yvonne Istas, Museumsleiterin des Museums Rosenegg, und Heidi Hofstetter, Stadt- und Museumsführerin am Mittwoch, 21. Februar, 18.30 Uhr, den Veranstaltungsreigen.

Wer wissen möchte, wie der Wassertransport in die Reservoirs und die anschliessende Verteilung bis nach Hause funktioniert, ist bei der Führung «Unser Trinkwasser» genau richtig. Maurizio Ditaranto, Betriebsleiter der Technischen Betriebe, und Brunnenmeister Maximilian Schönberger, erklären am Mittwoch, 21. März, 18.30 Uhr, wie das Seewasserwerk funktioniert.

Am Mittwoch, 18. April, 16.30 Uhr, sind Familien mit Kindern oder Schulklassen eingeladen, um bei einer spannenden Stadtralley mit den Historikerinnen und Pädagoginnen Frauke Dammert und Martina Humpert überraschende Ein- und Aussichten zu erfahren. Beispielsweise warum die Weintraube früher in Kreuzlingen sehr beliebt war und woher der Name unserer Stadt kommt.

Am Sonntag, 29. April, feiert der schöne und beliebte Seeburgpark von 14 bis 17 Uhr sein 60-Jahr-Jubiläum mit einem tollen Programm für die ganze Familie. Zur Stärkung bietet das Restaurant Schloss Seeburg Kaffee und Kuchen zu Preisen von anno 1958 an.

Jede Stadt, jedes Dorf hat Brunnen. Auf einem Rundgang am 9. Mai, 18.30 Uhr, zeigen Brunnenmeister Maximilian Schönberger und Heidi Hofstetter, Stadt- und Museumsführerin, die Bedeutung, Funktionsweise und Pflege der Kreuzlinger Brunnen auf. Die Führung endet mit einem Umtrunk am Springbrunnen im Vorgarten des Museums Rosenegg.

Nirgendwo in der Schweiz gibt es so viele Alleen wie in Kreuzlingen und Tägerwilen. Michel Brunner, Baumexperte und Buchautor, führt am Sonntag. 27. Mai, 10 Uhr, auf dieser rund dreistündigen Velotour durch die schönsten Alleen der Region und erzählt Spannendes und Wissenswertes. Dieser Anlass eignet sich für die ganze Familie.

Am Mittwoch, 13. Juni, 18.30, werden bei einem kulinarischen Spaziergang mit der Kräuterfachfrau Judith Degen essbare Pflanzen in der Stadt entdeckt. Ob Gänseblümchen, Feige oder Linde und Co – in der Stadt gibt es ein unerwartet grosses Angebot.

Für uns Menschen erscheint das Planetensystem unvorstellbar gross. Auf einer rund 2,5 stündigen Wanderung auf dem Planetenweg von Siegershausen zum Planetarium Kreuzlingen werden die Weiten im Massstab 1:1 Milliarde erlebbar. Diese Exkursion wird von Gerhart Lehmann, Bodensee Planetarium und Sternwarte, geleitet und findet am Dienstag, 26. Juni, mit Start um 17.45, bei der Haltestelle Bernrain, statt.

Weiter geht es am Samstag, 18. August, 18 Uhr, mit einem rund zweistündigen grenzüberschreitenden Stadtspaziergang in Begleitung der Historikerin Frauke Dammert. Dabei wird das Kirchlein Bernrain und seine Bedeutung als lokaler Wallfahrtsort vorgestellt. Auf dem sogenannten Schwabenweg, wie der Jakobsweg auf diesem regionalen Teilstück nach Santiago de Compostela bezeichnet wird, führt die Tour an traditionellen Pilgerherbergen über die Grenze in die Nachbarstadt Konstanz.

Wie Unfälle und kritische Situationen mit dem Velo in Kreuzlingen vermieden werden können, welche Regeln im Kreisverkehr gelten, wo sich die besten und wo sich die sichersten Wege der Stadt befinden, erfahren Velofahrerinnen und Velofahrer von Vera Zahner, Präsidentin Pro Velo Thurgau, und Eddie Kessler, Sicherheitsbeauftragter Pro Velo Thurgau, auf dieser lehrreichen Tour am Mittwoch, 5. September, um 18.30 Uhr.

Für Neuzugezogene und entdeckungsfreudige Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger bieten am Mittwoch, 19. September, 18.30 Uhr, Frauke Dammert, Historikerin, und Heidi Hofstetter, Museums- und Stadtführerin, einen Rundgang mit spannenden Informationen über unsere multikulturelle Grenzstadt und nehmen die Besucherinnen und Besuchern mit auf eine Zeitreise in Geschichte, Traditionen und Bräuche der Stadt Kreuzlingen.

Schmuggler und Einkaufstouristen, Glaubensflüchtlinge und Verfolgte, Revolutionäre und prominente Patienten, ein Papst und ein Erzbischof: Mit der Grenze zwischen Kreuzlingen und Konstanz sind zahllose Geschichten verknüpft. Sie zählt zur ältesten Landesgrenze Europas –und doch ist sie nicht selbstverständlich. Der Spaziergang am Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18.30 Uhr, unter der Leitung des Historikers David Bruder, führt vom erst im 19. Jahrhundert aufgeschütteten Gelände am Seeufer hinauf zu den früheren Standorten der mittelalterlichen Stadttore.

Mit dem Kleinkind ins Museum? Mit einer für Eltern mit Kleinkindern zugeschnittenen Führung macht dies der Pädagoge Julian Fitze am Mittwoch, 21. November, um 16 Uhr möglich. Er lädt auf eine Entdeckungsreise durch die Geschichte der Schifffahrt und der Fischerei ein. Mit einer anschliessenden kreativen Bastelarbeit wird der Familiennachmittag abgerundet.

Für alle, die die Führung «Kreuzlinger Persönlichkeiten» im Museum Rosenegg verpasst haben, gibt es am Mittwoch, 28. November, 18.30 Uhr, nochmals die Gelegenheit, daran teilzunehmen und die Ausstellung zu besuchen.

Alle Führungen sind öffentlich. Auf Anfrage können sie auch individuell für Gruppen gebucht werden. Das detaillierte Jahresprogramm «Kreuzlingen entdecken» kann im Stadthaus, Hauptrasse 62, im Büro Kreuzlingen Tourismus, Hauptstrasse 39, oder im Onlineschalter auf der Webseite der Stadt www.kreuzlingen.ch bezogen werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.