/// Rubrik: Marktinfos | Topaktuell

Im letzten Drittel das Spiel gedreht

Eishockey – Dank einem starken letzten Drittel siegt der EHCKK gegen Engiadina mit 6 zu 2. In den ersten beiden Dritteln traf lediglich Engiadina einmal.

Im letzten Drittel drehte der EHCKK richtg auf. (Bild: zvg)

Der EHC Kreuzlingen-Konstanz startete mit viel Schwung gegen Engiadina und erspielte sich einige sehr gute Chancen, doch der Torhüter der Gäste hielt seinen Kasten dicht. Beide Teams hatten die Chance in Überzahl zu spielen nutzten dies aber nicht aus.

Das zweite Drittel startete mit Strafen gegen die Bündner. Kreuzlingen blieb aber harmlos. 30 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels erzielten die Gäste im Powerplay den Führungstreffer.

Im letzten Spielabschnitt spielte Kreuzlingen viel besser und konzentrierter. In einem Doppelschlag schoss Brunella gleich zwei Treffer innerhalb von zwei Minuten und brachte Kreuzlingen in Führung. Danach legten die EHCKKler los und Jakob, G. Forster, Kreis und Hiller schossen jeweils ein Treffer. Engiadina schoss noch ihren zweiten Treffer und es blieb beim 6 zu 2. Im Kreuzlinger Tor stand das erste Mal Heeb und er spielte eine sehr starke Partie. Kreuzlingen gewinnt dank einem starken letzten Drittel.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.