/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Die Lölis haben doch einen «EGGËNAB»

Bottighofen – Das ist durchaus richtig und in diesem Zusammenhang auch nicht beleidigend, sondern vielmehr löblich zu verstehen. «EGGËNAB» ist nämlich der Name für das Grosse Bottighofer Guggenkonzert der Löli-Tuuter, welches am Samstag, dem 3. Februar im Dorfzentrum Bottighofen ausgetragen wird.

Am Samstag gibt es Guggenmusik. (Bild: zvg)

Zehn Guggenmusiken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden dem Publikum so richtig einheizen mit ihren bunten Kostümen und lautstarken Klängen. Das der Anlass mit anderen Fasnachtsveranstaltungen in der Region zusammen auf das selbe Datum fällt, dafür können die Löli-Tuuter leider nichts – diese Tatsache ist einerseits der kalendarisch sehr frühen Fasnacht in diesem Jahr, sowie der Belegung des Dorfzentrums durch die Aufführungen der Zentrumbühne geschuldet. «Es war der einzige noch mögliche Termin vor der Hauptfasnacht, wir wollten niemanden damit konkurrieren», bilanziert Manuela Fontanive, die Präsidentin der Bottighofer Guggenmusik.

Die Lölis hoffen aber dennoch auf grossen Besucheraufmarsch, wenn es um 18 Uhr mit dem bereits zur Tradition gewordenen Platzkonzert der zehn Gastguggen auf dem zentrumsplatz in Bottighofen losgeht. Die Lölis selbst machen dabei den Auftakt. Der Eintritt ist wie immer frei und es wird eine Festwirtschaft geführt. Gross und klein sollen sich am bunten Treiben erfreuen können. Sollte das Wetter zu schlecht sein, findet das Guggenkonzert zur gleichen Zeit einfach in der Halle statt.

Weiter geht’s danach ab 20 Uhr mit der klassischen Guggenparty «EGGËNAB», wo alle Guggen ein Bühnenkonzert geben. Es ist dabei für jeden Stil und Geschmack etwas mit dabei!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.