/// Rubrik: Region | Topaktuell

Neues aus der virtuellen Realität

Konstanz – Sie ist und bleibt ein faszinierendes Spielzeug: die Virtual-Reality-Brille. Doch virtuelle Realität (VR) ist nicht nur ein Thema für das Privatvergnügen. Immer mehr Unternehmen setzen die neue Technologie ein. Wie die virtuelle Realität funktioniert, wie man VR-Applikationen erstellt, was Unternehmen davon haben – und welche Ergebnisse Studierende im Bereich VR erzielen, das können Besucher bei der zweitägigen Konferenz «Real Virtual Work» an der Hochschule Konstanz erfahren.

Digitale Entwicklungen verändern Lehre und Arbeitswelt: Die Hochschule Konstanz bietet dazu eine zweitägige Konferenz mit dem Titel «Real Virtual Work». (Bild: zvg)

An der Hochschule sind Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten im Bereich VR aktiv: Studierende der Fächer Kommunikationsdesign, Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen entwickeln in interdisziplinären Seminaren gemeinsam Applikationen. Professoren forschen im interdisziplinären Austausch. Und auch die Tagung selbst ist interdisziplinär angelegt und richtet sich an Interessierte, die sich beruflich mit dem Thema auseinandersetzen. «Arbeit in der Zukunft und digitale Geschäftsmodelle» ist so auch der Untertitel der Veranstaltung, hinter der die Professoren Jo Wickert und Marko Boger mit ihren Studierenden stehen.

Am Donnerstag, 22. Februar, und Freitag, 23. Februar dreht sich in den Gebäuden L und P auf dem Hochschulcampus alles um «Virtual Reality». Auftakt ist ein Nachmittag mit mehreren Workshops, in denen es zum einen ganz konkret um technische Grundlagen geht, zum anderen aber auch Ethik und Methoden im Umgang mit der VR-Technologie diskutiert werden sollen.
Der Freitag bietet dann Keynotes mit Sprechern aus unterschiedlichen Unternehmen, die bereits Erfahrung mit dem Einsatz von VR-Technologien haben. Auf dem Programm stehen zudem ein Planspiel von vier VR-Startups, eine Ausstellung unterschiedlicher VR-Projekte aus der Hochschule sowie das Finale und die Preisverleihung des Hackathons.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.onedayvr.de.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.